+
„Ich brauche keinen Mann“, klare Worte von Dana Schweiger, Noch- Ehefrau von Schauspieler Til Schweiger.

Scheidung? Nur ein Papier für Dana Schweiger

Hamburg - Dana und Til Schweiger wollen sich offenbar scheiden lassen. Das ehemalige Model und der Schauspieler hatten sich nach zehn Jahren Ehe Ende 2005 offiziell getrennt.

“Ich würde die Papiere sofort unterschreiben. Am Ende des Tages ist es ein Stück Papier“, sagte die 41-Jährige in einem Interview der Illustrierten “das neue“ laut einer Vorabmeldung.

Das ehemalige Model und der Schauspieler hatten sich nach zehn Jahren Ehe Ende 2005 offiziell getrennt. Bislang hatten sie jedoch erklärt, sich wegen der vier gemeinsamen Kinder nicht scheiden lassen zu wollen.

Dana Schweiger erklärte nun, sie brauche keinen Mann. Sie habe ihr Leben, ihr Noch-Ehemann habe sein eigenes Leben. Es nerve sie, wenn Frauen sagten: “Ich brauche einen Mann. Weil das nicht stimmt. Du brauchst deine Freunde und deine Familie. Aber du brauchst keinen Mann.“

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare