Wer Sonnenmilch nutzt, muss auf Schminke nicht verzichten. Aber die Reihenfolge ist entscheidend. Foto: Marina Leunig

Schick und geschützt: Schminke und Sonnencreme nutzen

Make-up auflegen will gekonnt sein. Das gilt erst Recht, wenn dazu noch ein Sonnenschutz kommt.

Berlin (dpa/tmn) - Sonnencreme schützt die Haut. Make-up unterstreicht die Schönheit oder lässt Augenringe, Falten und Pickel verschwinden. Manche wollen beides - gut aussehen und die Haut vor UV-Strahlen bewahren.

Wer Sonnenschutz und Schminke kombinieren will, sollte die richtige Reihenfolge beachten, informiert die Stiftung Warentest. Zunächst das Sonnenschutzmittel im Gesicht verstreichen und ausreichend einziehen lassen. Dann gegebenenfalls noch eine Tagespflegecreme auftragen und erst am Ende das Gesicht schminken.

Insgesamt 17 Sonnenschutzmittel hat die Stiftung Warentest in der aktuellen Zeitschrift "test" (Heft 7/2016) untersucht. Die Preise der Produkte lagen zwischen 92 Cent und 36 Euro. Zu den Testsiegern gehörend: Cien Sun Sonnenmilch Classic von Lidl (1,3), Nivea Sun Schutz und Pflege Sonnenmilch (1,4), Today Sun Sonnenmilch von Rewe und Penny (1,4), Sun Ozon Sonnenmilch Med von Rossmann (1,4), sowie Nivea Sun Protect & Refresh Kühlendes Sonnenspray (1,5).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
Kim Kardashian im blütenweißen Bikini vor einer Bergkulisse. Eigentlich ein Leckerbissen für ihre Fans. Wäre da nicht ihr merkwürdiger Kommentar dazu... 
Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
ZDF-Serien geben den Ton an
Sommerwetter in Deutschland - entsprechend gering war die Resonanz auf das Fernsehprogramm am Freitagabend. Am besten lief es noch für die ZDF-Krimiserien.
ZDF-Serien geben den Ton an
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Jutta Speidel ist als Schauspielerin bekannt. Neben ihrem Beruf setzt sich die 64-Jährige für obdachlose Mütter und Kinder an. Ihr Engagement begann mit einer Autopanne.
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte
Otto plaudert aus dem Nähkästchen: In den 70er Jahren wohnte er mit Udo Lindenberg und Marius Müller-Westernhagen zusammen. Beide hätten ihn oft nachts nicht schlafen …
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte

Kommentare