+
Feres und Adorf bei den Dreharbeiten

Schiffs-Odyssee für Adorf und Ferres vorbei

Frankfurt/Wien - Die Schauspieler Veronica Ferres (45) und Mario Adorf (80) haben eine Irrfahrt auf der Adria gut überstanden.

Am Samstag verließen die beiden in Venedig das Schiff, auf dem eine Romanverfilmung gedreht wurde, wie ein Sprecher der Produktionsfirma Mona Film (Wien) der Deutschen Presse-Agentur sagte. Das Kreuzfahrtschiff “MS Delphin“ war am Mittwoch ungeplant, und für die Filmcrew überraschend, in Richtung der kroatischen Stadt Split abgedreht, statt, wie vorgesehen, in Athen anzulegen.

“Die Dreharbeiten konnten aber erfolgreich abgeschlossen werden“, sagte der Sprecher. Seit dem 8. Oktober wurde der Roman “Die lange Welle hinterm Kiel“ von Autor Pavel Kohout für ARD und ORF an Bord des Schiffes verfilmt.

Ob der Grund für die Kursänderung finanzielle Probleme eines Bremer Kreuzfahrten-Veranstalters waren, wollte eine Sprecherin des Unternehmens drei Tage später zunächst nicht sagen. Die “MS Delphin“ ist von Hansa Kreuzfahrten gechartert, einer Marke der Delphin Cruises GmbH. Diese hatte wie die ebenfalls zur Delphin Group gehörende Delphin Kreuzfahrten GmbH aus Offenbach einer Mitteilung der Hessen zufolge am Dienstag Insolvenzantrag gestellt.

Die nun für den Dreh unter Regie von Nikolaus Leytner ausgewählte “MS Delphin“ hatte bereits Anfang Oktober wegen eines juristischen Streits eine Zeit lang in Frankreich festgesessen. Dem Schiff war wegen angeblicher Schulden in Millionenhöhe die Weiterfahrt untersagt worden. Hunderte Passagiere hatten den Luxusliner verlassen müssen.

Täuschend echt: Die Wachsfiguren der Stars

Täuschend echt: Die Wachsfiguren der Stars

“Die lange Welle hinterm Kiel“ handelt von zwei Menschen, die seit dem Zweiten Weltkrieg verfeindet sind: Margarete Kämmerer (Christiane Hörbiger), eine Vertriebene aus dem Sudetenland, trifft auf den ehemaligen tschechischen Regierungsbevollmächtigten Martin Burian (Mario Adorf).

Für Kämmerer ist Burian für den Tod ihres ersten Mannes Sepp nach dem Ende des Krieges verantwortlich. Dieser wiederum hat nach Burians Ansicht als ehrgeiziger Nazi seinen Bruder auf dem Gewissen. Auf dem Schiff wird Burian zudem von seiner Schwiegertochter Sylva (Veronica Ferres) begleitet, die von ihrem Mann verlassen wurde und sich das Leben nehmen will.

Die 72 Jahre alte Christiane Hörbiger war von dem Vorfall auf hoher See nicht betroffen: Sie hatte den Angaben nach die “MS Delphin“ bereits zuvor verlassen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Im Sauerland ist Amerika noch so, wie viele Deutsche es sich wünschen. Dank Winnetou triumphiert jedes Mal das Edle und Gute. Deshalb hält man sich hier auch streng an …
"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Die Tochter eines Hollywood-Stars sammelt während eines Griechenland-Urlaubs Müll am Strand und belegt ihre abenteuerliche Unternehmung mit Foto-Posts. Die Follower …
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Nur ein "schlechter" Witz: Der Hollywood-Star hatte mit einem Spruch über ein Attentat auf US-Präsident Trump für Wirbel gesorgt. Nun rudert Depp zurück und entschuldigt …
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz
Der neue französische Präsident Emmanuel Macron hat Hollywood-Schauspieler Arnold Schwarzenegger in Paris empfangen. Bei dem Treffen ging es um Umweltthemen.
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz

Kommentare