+
Schlagersänger Roland Kaiser packt an: In den neu eröffneten Räumen der Tafel Cottbus füllt er Lebensmittelkörbe.

Star mit Herz zeigt soziales Engagement

Schlagerstar Roland Kaiser verteilt Lebensmittel

Cottbus - Schlagerstar Roland Kaiser zeigt Herz nicht nur in seiner Musik. Der Sänger hat die Schirmherrschaft der Tafel in Cottbus übernommen und verteilte dort Lebensmittel.

In den neu eröffneten Räumen der Tafel in Cottbus verteilte der 61-jährige Sänger am Dienstag Lebensmittel an Bedürftige. Der Musiker ist Schirmherr der Einrichtung des Albert-Schweitzer-Familienwerks Brandenburg. „Ich unterstütze gern die Arbeit der vielen ehrenamtlichen Helfer hier“, sagte Kaiser. Er komme aus einer Arbeiterfamilie in Berlin-Wedding. „In meinem Leben habe ich so viel Erfolg gehabt, dass ich jetzt einen Teil davon an die Gesellschaft zurückgeben möchte.“

Für Roland Kaiser ist dies nicht das einzige soziale Engagement: Neben seiner neuen Aufgabe als Schirmherr der Tafel setzt sich der Schlagersänger auch als ehrenamtlicher Botschafter der Rudolf Pichlmayr Stiftung für junge Organtransplantations-Empfänger ein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Bert und Sophia Wollersheim waren ein skurriles Paar. Sieben Jahre waren der ehemalige Rotlicht-König (66) und die Blondine (30) verheiratet. Nun sind die Wollersheims …
Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Bahnt sich da etwa die nächste royale Hochzeit an? Prinz Harry war jedenfalls mit seiner Freundin Meghan Markle bei der Queen zum Tee.
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenberg hat sein Leben laut eigener Aussage „in den Dienst des Rock‘n‘Roll gestellt“. Für eine Hochzeit oder gar für Kinder ist da kein Platz.
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenzwerg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn
Der selbsternannte Panikrocker hatte noch nie vor, ganz klassisch eine Familie zu gründen. An seiner Haltung hat sich bis heute nichts geändert.
Udo Lindenzwerg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn

Kommentare