+
Stress und eine unausgewogene Ernährung lassen die Haare schneller ergrauen. Foto: Bodo Marks

Schlechte Ernährung fördert frühes Ergrauen der Haare

Worms (dpa/tmn) - Gegen graue Haare kann man nichts tun - außer zu tönen und zu färben. Allerdings kann es sein, dass der Pigmentverlust früher einsetzt, wenn man nicht gut auf sich achtgibt.

Eine schlechte Ernährung, viel Alkohol und Nikotin, aber auch Stress beeinflussen das Ergrauen der Haare, erklärt Jens Dagné von der Friseurvereinigung Intercoiffure Deutschland. Auch der UVA- und UVB-Strahlenanteil des Lichts, eine mangelhafte oder falsche Pflege wie zu heißes Föhnen und falsches Bürsten, der Kontakt mit Salz- und Chlorwasser sowie Heizungsluft entmineralisieren den Körper und fördern graue Haare.

Neben ausgewogener Ernährung rät der Friseurmeister aus Worms seinen Kunden vorbeugend zu Nahrungsergänzungsmitteln mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen, die die Haarwurzeln versorgen. Unterstützend helfen Ampullen zur äußerlichen Anwendung, um die Wachstumsphase des Haares zu verlängern. Haarausfall und Störungen des Haarwachstums werden so bekämpft.

Aber er betont: "Graue Haare, wie wir sie mit zunehmendem Alter kennen, sind ursächlich natürlich nicht behandelbar." Sie lassen sich nur überfärben, bei beginnenden grauen Haaren am besten erst vorsichtig mit sogenannten direktziehenden, physikalisch wirkenden Tönungen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bündchen und Brady feiern Hochzeitstag viral
Verliebte Worte im Netz. Gisele Bündchen und Ehemann Tom Brady geben sich zum Hochzeitstag zeitgemäß.
Bündchen und Brady feiern Hochzeitstag viral
So erklärt Warren Beatty die peinliche Oscar-Panne
Los Angeles - Es war ein Moment, in dem den Verantwortlichen der Oscars der Atem stockte: Faye Dunaway und Warren Beatty verlasen bei der Verkündung des „Besten Films“ …
So erklärt Warren Beatty die peinliche Oscar-Panne
Oscars enden im Chaos - Deutschland geht leer aus
Los Angeles - Das Drama "Moonlight" hat bei der Oscar-Verleihung triumphiert. Was blieb, war aber eine Mega-Panne. Für Deutschland gab es nichts zu Jubeln.
Oscars enden im Chaos - Deutschland geht leer aus
Chaos, Tränen und Trump: Der Oscar-Ticker zum Nachlesen
Los Angeles - „Moonlight“ - nicht „La La Land“, wie Warren Beatty zuerst vorlas - ist bei den Oscars 2017 als bester Film ausgezeichnet worden. Unser Ticker zum …
Chaos, Tränen und Trump: Der Oscar-Ticker zum Nachlesen

Kommentare