+
Foto: Alessandro Di Marco

Schlichte Kleider: Cut-Outs wirken edel

Haut, die durch freie Stellen am Kleid herausblitzt: Das ist der Renner in diesem Sommer. Man nennt diesen Trend "Cut-Out".

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - In diesem Sommer verleihen Cut-Outs vielen Kleidern einen verführerischen Touch. Die Stücke mit den freigelassenen Partien sollten aber mit Bedacht ausgewählt werden.

Bei schlichten Schnitten und unifarbenen Stoffen wirkten Cut-Outs edler. Das erklärt der Modeberater Andreas Rose. Sind nur Partien an den Schultern zu sehen, ist das Kleid auch alltagstauglich. Bei Cut-Outs an den Seiten, am Bauch oder Rücken sollten Trägerinnen bedenken, dass mitunter Problemzonen ins Blickfeld geraten, so der Experte. Und freie Stellen am Rücken verlangen, dass der BH nicht zu sehen ist. Klebepads können dann helfen.

Blogpost Andreas Rose

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Linkin Park: Bandkollegen richten Website für verstorbenen Chester ein
Damit die Fans sich von Frontmann Chester Bennington verabschieden können, haben die Bandmitglieder von Linkin Park eine Kondolenz-Seite für den Sänger erstellt.
Linkin Park: Bandkollegen richten Website für verstorbenen Chester ein
Üble Hetze: Fans finden Urlaubsfotos von Till Schweigers 14-jähriger Tochter zu freizügig
Ihre Karriere läuft äußerst gut: Emma Schweiger ist derzeit als „Conni“ in den Kinos zu sehen. Privat gönnt sie sich eine Auszeit: Sie verbringt ihren Urlaub auf Ibiza …
Üble Hetze: Fans finden Urlaubsfotos von Till Schweigers 14-jähriger Tochter zu freizügig
Prinz William spricht in Doku über Lady Diana
Kurz vor dem 20. Todestag ihrer Mutter sprechen die britischen Prinzen für eine TV-Dokumentation offen über ihren Verlust. Wie das letzte Telefonat verlief, bedauern sie.
Prinz William spricht in Doku über Lady Diana
Karl Lagerfeld reist immer mit Katze Choupette
Wozu gibt es Privatjets? Karl Lagerfeld weiß die Antwort.
Karl Lagerfeld reist immer mit Katze Choupette

Kommentare