+
Harry Styles wurde bei einem Auftritt in Schottland von einem Schuh an seiner empfindlichsten Stelle getroffen.

14-Jährige zielt ganz genau

Autsch! Schuh erwischt Styles im Schritt

London - Ein auf die Bühne geworfener Schuh hat Harry Styles von der britischen Boyband One Direction empfindlich getroffen - und einer 14-Jährigen große Aufmerksamkeit eingebracht.

Der Schuh hatte den Sänger ausgerechnet im Schritt getroffen. Grund für den Wurf: Das Publikum war während eines Konzerts am Dienstag in Glasgow unruhig geworden, weil die Band auf Twitter Fragen beantwortete, anstatt zu singen. Das 14-jährige Mädchen hatte nach Angaben der Zeitung „The Scotsman“ deshalb einen Schuh auf die Bühne geworfen, der die Band jedoch zunächst verfehlte. Die Jugendliche entschuldigte sich später via Twitter bei Styles - und hatte plötzlich mehr als 2300 Anhänger. Medien von Europa bis nach Amerika interssierten sich für sie.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Berlin - Die schlechte Außenwirkung von Sarah Lombardi scheint abzufärben. Wegen eines Selfies mit der 23-Jährigen muss sich jetzt eine Bayern-Spielerfrau viele …
Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby
Der Nachwuchs hat sich Zeit gelassen und ist länger als erwartet im Bauch seiner Mutter geblieben. Doch Donnerstagfrüh hat die Elefantenkuh Manari ihr Junges dann doch …
Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby
Alanis Morissette von Manager um Millionen Dollar gebracht
New York - Mit „Ironic“ hatte sie einen Welthit. Jetzt holte Alanis Morissette die Ironie ein: Anstatt ihr Geld zu vermehren, betrog der Manager der kanadischen Sängerin …
Alanis Morissette von Manager um Millionen Dollar gebracht
Deutsche Bahn richtet sich mit Entschuldigung an Harry G
München - Erst am Dienstag hat Harry G via Facebook mit der Deutschen Bahn Schluss gemacht. Doch die beiden Parteien tauschen bereits wieder liebevolle Worte aus. Gibt …
Deutsche Bahn richtet sich mit Entschuldigung an Harry G

Kommentare