+
Auch in Zahnpasta ist Aktivkohle enthalten. Foto: Arno Burgi

Schmutz und Talg: Was Aktivkohle in Kosmetika bewirken soll

Aktivkohle ist Bestandteil einiger kosmetischer Produkte. Sie kommt zum Beispiel in Masken und Zahnpasta zum Einsatz. Aber wozu?

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - In vielen Kosmetika ist Aktivkohle enthalten. Aber warum eigentlich? Und was ist so genannte Aktivkohle?

Sie ist eine durch Erhitzen etwa von Holz oder anderen organischen Substanzen unter Luftabschluss gewonnene Form von Kohle. Das erklären die Experten der Zeitschrift "Öko-Test" (Ausgabe 1/2016). Durch Reaktion mit Chemikalien oder Gasen werde sie aktiviert. Die besondere Eigenschaft: Aktivkohle hat ein hohes Adsorptionsvermögen, kann also Stoffe an sich binden.

In Kosmetika wird sie unter anderem wegen dieser adsorbierenden Wirkung eingesetzt - um etwa Schmutz und überschüssigen Talg zu binden. Allerdings sei bisher nicht ausreichend wissenschaftlich nachgewiesen, ob die Aktivkohle in Kosmetik tatsächlich wie gewünscht wirke, so die "Öko-Test". Sie hat aktuell 15 Produkte mit Aktivkohle getestet. Das Ergebnis war durchwachsen - etwa, weil manche Produkte bedenkliche Inhaltsstoffe enthielten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Betty White wäre gern wieder ein "Golden Girl"
Sie ist seit rund 75 Jahren im Filmgeschäft und wurde durch die Sircom "Golden Girls" weltberühmt. Abgschlossen aber hat sie das Kapitel noch nicht.
Betty White wäre gern wieder ein "Golden Girl"
So groß wird die Show von Lady Gaga beim Super Bowl 
Los Angeles - Die Halbzeitpause des Super Bowls ist jedes Jahr ein besonderes Spektakel. Dieses Jahr wird Lady Gaga die Ehre zuteil durch die Show zu führen. Was …
So groß wird die Show von Lady Gaga beim Super Bowl 
Obama wird von Münchens OB aufs Oktoberfest eingeladen
München - Barack Obama mit einer Maß Bier im Festzelt? Alles möglich. Der scheidende US-Präsident hat eine Einladung für das Volksfest erhalten.
Obama wird von Münchens OB aufs Oktoberfest eingeladen

Kommentare