+
Jenny Elvers und Freund Steffen von der Beeck kommen bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises 2013.

In der 12. Schwangerschaftswoche

Schock: Jenny Elvers erlitt Fehlgeburt

  • schließen

Hamburg - Sie hatte sich so auf das Kind gefreut. Doch in der 12. Schwangerschaftswoche hat Schauspielerin Jenny Elvers ihr Baby verloren.

Diese schlimme Nachricht bestätigte Steffen von der Beeck, der Lebensgefährte der 41-Jährigen, gestern gegenüber der "Bild am Sonntag". Sie hätten "damit gerechnet, dass es kompliziert werden könnte", zitiert das Blatt den Hamburger. "Wir haben uns zu Anfang sehr gefreut, waren uns aber der Risiken durchaus bewusst!"

Dass sie Nachwuchs erwartet, habe Elvers zufällig bei einem Bluttest kurz vor Weihnachten erfahren, als sie nach einem Sturz in ein Krankenhaus gekommen war. Nachdem sie im vergangenen Jahr einen Alkoholenzug gemacht hatte, hatte die werdende Mutter das Rauchen daraufhin sofort aufgegeben.

Mit Ex-"Big Brother"-Kandidat Alex Jolig hat Elvers den gemeinsamen Sohn Paul. Vor Gericht hatte sie sich das alleinige Sorgerecht für den 12-Jährigen erkämpft.

hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Designerin Lena Hoschek mag es knallig
Pink und Glitzer statt Tristesse. Die österreischische Modemacherin hat sich bei ihrer neuen Kollektion von einem Micky-Maus-Shirt inspirieren lassen.
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
ESC-Vorentscheid: Kandidat zieht sich zurück
Kandidatenwechsel vor dem nationalen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest: Gegen einen Sänger aus Dortmund wurde Anklage erhoben.
ESC-Vorentscheid: Kandidat zieht sich zurück
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Jedes Jahr Mitte Januar feiert Mallorca das Fest des Heiligen Antonius. Ein teuflisches Vergnügen mit Feuer, Musik und Dämonen. Das kuriose Spektakel erinnert an …
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn
München - „Ich hoffe, du wirst glücklich mit einem Anderen.“ Das sind die letzten Worte von Harry G an die Deutsche Bahn. Damit verabschiedet er sich. Für immer. …
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn

Kommentare