+
Königin Rania von Jordanien

Schöne Königin am Herzen operiert

Amman - Königin Rania von Jordanien (40) ist in einem New Yorker Krankenhaus am Herzen operiert worden. Ihr gehe es gut und sie sei guter Dinge, berichtet die jordanische Nachrichtenagentur Petra.

Ende dieser Woche soll die Ehefrau von König Abdullah II. nach Jordanien zurückkehren. Königin Rania habe sich zu dem Eingriff entschlossen, weil sie unter Herzrhythmusstörungen litt, hieß es.

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

In der Erklärung des jordanischen Hofes wurde betont, dass der König nach der UN-Generalversammlung mit seiner Frau in New York geblieben sei, um ihr während der Behandlung beizustehen. Das Paar ist seit 1993 verheiratet und hat vier Kinder. Die für ihr politisches Engagement und ihre Schönheit bekannte Königin von Jordanien ist gebürtige Palästinenserin. Sie ist an internationalen Hilfsprojekten und Bildungs-Initiativen in Jordanien beteiligt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chris Pratt mag Lamm - Einige Fans reagieren empört
Einfach ein launiges Video oder eine bewusste Provokation? Chris Pratt berichtet genüsslich über seine Lamm-Schlachtplatte - das gefällt nicht allen.
Chris Pratt mag Lamm - Einige Fans reagieren empört
Jan Josef Liefers erhält Hans-Rosenthal-Ehrenpreis
Seit vielen Jahren ist Jan Josef Lievers sozial engagiert. Jetzt wird der Schauspieler für sein humanitäres Engagement geehrt. Das Preisgeld will er spenden.
Jan Josef Liefers erhält Hans-Rosenthal-Ehrenpreis
Salma Hayek trauert um ihre Hündin Lupe
18 Jahre lang waren Salma Hayek und ihre Hündin Lupe unzertrennlich gewesen. Mit einer herzzerreißenden Liebeserklärung nimmt die Schauspielerin nun Abschied.
Salma Hayek trauert um ihre Hündin Lupe
#MeToo-Debatte: Brigitte Bardot wirft Schauspielerinnen Scheinheiligkeit vor
Die französische Schauspiel-Legende Brigitte Bardot hält die Debatte über sexuelle Belästigung im Filmgeschäft für übertrieben.
#MeToo-Debatte: Brigitte Bardot wirft Schauspielerinnen Scheinheiligkeit vor

Kommentare