+
Barbara Schöneberger.

Schöneberger fand sich mit 13 nicht schön

München - Die Fernsehmoderatorin und Sängerin Barbara Schöneberger (37) hat sich als Teenager nicht schön gefunden. Hauptsächlich schuld an ihrem Unbehagen, so die Talkmasterin, war eine Sehhilfe.

"Ich habe mich wahnsinnig hässlich gefühlt in dieser Zeit“, erinnert sich die blonde Talkmasterin (“NDR Talk Show“) im Interview des Magazins “Focus Schule“. Vor allem die dicke rosafarbene Brille mit minus sieben Dioptrien habe an ihrem Selbstbewusstsein genagt.

Die 10 coolsten Promi-Werbespots

Die 10 coolsten Promi-Werbespots

“Irgendwann habe ich dann beschlossen, die Brille einfach nicht mehr zu tragen“, bekennt Schöneberger. “Ich war halb blind. Ich habe ein Jahr lang, zwischen 13 und 14, fast nichts mehr wahrgenommen.“ Aber sie habe sich schöner gefühlt. Dann hätten ihre Eltern Kontaktlinsen gekauft.

dpa

Umfrage: Die natürlichsten Frauen der Welt

Umfrage: Die natürlichsten Frauen der Welt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Große Sorge um ESC-Sieger Salvador Sobral
Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit: Der portugiesische Sänger liegt seit einigen Tagen auf der Intensivstation und wartet auf ein Spenderherz.
Große Sorge um ESC-Sieger Salvador Sobral
Trends der Mailänder Modewoche
Die Krisen der Welt bleiben außen vor. Die Mode soll die Seele aufhellen. Voller Optimismus gehen Mailands Designer in die Saison Frühjahr/Sommer 2018.
Trends der Mailänder Modewoche
Regisseur verrät: Das ist ein großer Tick von Tom Cruise
Regisseur verrät: Das ist ein großer Tick von Tom Cruise
Clooney: Hillary qualifizierter als Mann Bill Clinton
George Clooney hatte im US-Wahlkampf 2016 Hillary Clinton unterstützt. Jetzt erklärt er, dass er sie sogar für qualifizierter hielt als ihren Mann Bill.
Clooney: Hillary qualifizierter als Mann Bill Clinton

Kommentare