+
Sebastian Koch

Schwabe Sebastian Koch: "Hochdeutsch ist wie Fremdsprache"

Frankfurt/Main - Sebastian Koch (49) ist zur Schauspielerei gekommen, weil er damit auch seinen schwäbischen Akzent loswerden wollte. “Das ist wie eine Fremdsprache lernen“.

Das sagte der in Stuttgart aufgewachsene Koch am Montag dem Hörfunksender hr2-kultur. “Für jeden, der einen so starken Akzent spricht, ist es ganz fremd, Hochdeutsch zu sprechen. Man ist nicht mehr man selbst.“

Koch, der in seinen Rollen unter anderem den RAF-Terroristen Andreas Baader oder den Hitler-Attentäter Claus von Stauffenberg verkörperte, gehört zu den profiliertesten deutschen Schauspielern. Er lebt in Berlin.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lily Collins spricht über Anorerxie
Kinder von Prominenten haben es nicht leicht, erwachsen zu werden. Dies gilt auch für Lily Collins.
Lily Collins spricht über Anorerxie
Für Nicole Mieth ist Schluss im Dschungelcamp
Und wieder kann ein Kandidat nach Hause fligen. Gestern abend traf es Schauspielerin Nicole Mieth.
Für Nicole Mieth ist Schluss im Dschungelcamp
Roland Emmerich drohen Hollywoods Spottpreise
Los Angeles - Der deutsche Regisseur Roland Emmerich  ist für seinen Film „Independence Day: Wiederkehr“ gleich mehrfach in die Vorauswahl für die Spott-Trophäe „Goldene …
Roland Emmerich drohen Hollywoods Spottpreise
Make-up-Pinsel gelegentlich mit Shampoo waschen
Eine gesunde Haut ist wichtig - besonders im Gesicht, wo sie täglich gesehen wird. Make-up wird häufig verwendet, um der eigenen Erscheinung den letzten Schliff zu …
Make-up-Pinsel gelegentlich mit Shampoo waschen

Kommentare