+
TV-Moderatorin Michelle Hunziker will den Namen für ihre Tochter, die im Oktober zur Welt kommen soll, nicht verraten. „Lassen Sie uns doch wenigstens diese eine Überraschung.“

Baby-Name bleibt noch geheim

Michelle: "Vielleicht wissen wir das erst im Kreißsaal"

Berlin - TV-Moderatorin Michelle Hunziker will den Namen für ihre Tochter, die im Oktober zur Welt kommen soll, nicht verraten. „Lassen Sie uns doch wenigstens diese eine Überraschung.“

Das sagte die Schweizerin der „Bild am Sonntag“. „Vielleicht wissen wir das erst im Kreißsaal, wenn wir zum ersten Mal in die Augen unserer Tochter sehen.“ Das Kind wolle sie in Italien zur Welt bringen. „Und ich hoffe, es wird eine natürliche Geburt“, sagte die frühere „Wetten, dass..?“-Co-Moderatorin.

Ihr Verlobter Tomaso Trussardi habe sich noch nicht an den Trubel gewöhnt, mit ihr zusammen zu sein. „Er steht immer ganz steif da, wenn er nach einem Autogramm oder einem Foto gefragt wird.“ Mit ihrer Schwiegermutter Maria Luisa Trussardi verstehe sie sich gut: „Es wurde berichtet, dass es zwischen uns eine Art Rivalität gäbe, aber das ist totaler Unsinn. Im Gegenteil. Wir mögen uns sehr. Sie und meine Mutter werden wundervolle Omis sein.

Bilder: Sexy Michelle Hunziker

Bilder: Sexy Michelle Hunziker

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Der deutsche Schauspieler Fritz Wepper meldet sich zurück. Nach seiner OP und der Reha hat der 76-Jährige über seinen aktuellen Gesundheitszustand gesprochen.
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Make-up-Utensilien mit Seife und Spüli auswaschen
Zur Gesichtspflege gehört nicht nur eine tägliche Reinigung der Haut. Wichtig ist auch, dass Make-up-Helfer wie Schwamm, Quaste oder Pinsel nach dem Benutzen gründlich …
Make-up-Utensilien mit Seife und Spüli auswaschen

Kommentare