+
Der schwangeren Herzogin Kate, die seit Montag im Krankenhaus ist, geht es zunehmend besser. Das teilte der St. James's Palace am Dienstagabend in London mit.

Sorge um schwangere Prinzessin

Aufatmen! Kate geht es besser

London - Der schwangeren Herzogin Kate, die seit Montag im Krankenhaus ist, geht es zunehmend besser. Das teilte der St. James's Palace am Dienstagabend in London mit.

Zudem seien Kate und Prinz William sehr dankbar für die guten Wünsche, die sie erhalten haben, hieß es weiter. Kate (30) leidet an einer schweren Form von Schwangerschaftsübelkeit. William hatte sich am Dienstag mehrere Stunden an der Seite seiner Frau im Krankenhaus aufgehalten. Der Palast hatte erklärt, Kate sei in einem frühen Stadium der Schwangerschaft und werde wohl mehrere Tage im Krankenhaus bleiben. Sämtliche öffentliche Auftritte der Herzogin für die nächste Zeit wurden abgesagt.

William & Kate: Ihre schönsten gemeinsamen Bilder

Prinz William & Kate: Ihre schönsten gemeinsamen Bilder

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel mit fieser Masche ausgeraubt - doch dann die Überraschung
Für Naddel (52) läuft es derzeit nicht besonders rosig. Erst die Schulden, dann eine Schockdiagnose. Jetzt wurde sie auf Mallorca auch noch Opfer von einem Taschendieb. 
Naddel mit fieser Masche ausgeraubt - doch dann die Überraschung
„Lütte“ Angelika Mann heiratet Partner
Die Sängerin Angelika Mann steht seit fast einem halben Jahrhundert auf der Bühne, auch als Kabarettistin, Schauspielerin und Moderatorin. Nun hat sie nach 18 Jahren …
„Lütte“ Angelika Mann heiratet Partner
Erste Nominierungen stehen fest
Am 7. September wird der Deutsche Radiopreis verliehen. Rund drei Wochen vor der Verleihung des achten Deutschen Radiopreises stehen die ersten Nominierungen fest. 
Erste Nominierungen stehen fest
Nobelpreisträgerin Malala Yousafzai studiert in Oxford
Die renommierte Universität bestätigte jetzt die Zulassung der jungen Frau, die selbst nach einem Anschlag auf ihr Leben den Kampf für Kinder- und Frauenrechte nie …
Nobelpreisträgerin Malala Yousafzai studiert in Oxford

Kommentare