+
Arnold Schwarzenegger hat in Hollywood seine großen Filmerfolge gedreht (Szenenfoto aus „Terminator 3“).

Schwarzenegger setzt sich für Hollywood ein

Los Angeles - Hollywoods Film- und Fernsehindustrie hat von dem kalifornischen Gouverneur Arnold Schwarzenegger Schützenhilfe erhalten.

Der frühere Action-Star („Terminator“) gab am Montag bekannt, dass er die Abwanderung von Produktionen aus Hollywood in andere US-Staaten mit einer Finanzspritze stoppen wolle.

Er listete 25 geplante Filme und Fernsehproduktionen auf, die als erste Gelder erhalten sollen, wenn sie in Kalifornien produziert werden.

Zu den Kandidaten zählen unter anderem „Naked Gun 4“, „Beverly Hills Chihuahua 2“ und „Second Wives Club“. „Wir müssen alles in unserer Macht tun, um die Wirtschaft wieder anzukurbeln und den kalifornischen Bürgern Arbeit zu geben“, sagte Schwarzenegger. Die Produzenten des Fernsehfilms „Faster“ haben bereits umdisponiert. „Ohne den finanziellen Anreiz hätten wir in New Mexico gedreht“, sagte Produzent Tom Duffield. Doch nun zögen sie Kalifornien vor.

Seit 2003 ist die Zahl der Spielfilmproduktionen in Hollywood um etwa die Hälfte zurückgegangen. Mit Steueranreizen und anderen Lockmitteln machen Staaten wie Louisiana, New Mexico und Arizona der traditionellen Filmmetropole Konkurrenz. Viele Produktionen wandern auch nach Europa, Kanada, Australien und Neuseeland ab. dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

70 Jahre gemeinsam durchs Leben: Die Queen und ihr Traumprinz feiern Hochzeitstag
„In Guten wie in schlechten Zeiten.“ - Nach 70 Jahren Ehe blicken Queen Elizabeth und Prinz Philip auf wunderbare Jahre zurück.
70 Jahre gemeinsam durchs Leben: Die Queen und ihr Traumprinz feiern Hochzeitstag
Die Geissens: Schlimmer Schockmoment für Davinas Freund
Was ein Schock für den Freund von Davina Geiss und seine Crew: Vor einem Konzert seiner Band „Bars and Melody“ musste die Polizei anrücken, da ein bewaffneter Mann für …
Die Geissens: Schlimmer Schockmoment für Davinas Freund
Erste Victoria's Secret-Show in China
US-Superstar Katy Perry darf nicht nach China, auch Gigi Hadid fehlt. Erstmals kommt die große Dessous-Show von Victoria's Secret nach China. Die Offensive auf dem …
Erste Victoria's Secret-Show in China
Prinz Charles besucht verwüstete Karibikinseln
Mehrere Hurrikane wüteten in der Karibik. Der britische Thronfolger Prinz Charles machte sich vor Ort ein Bild vom Ausmaß der Zerstörungen.
Prinz Charles besucht verwüstete Karibikinseln

Kommentare