+
Arnold Schwarzenegger hat nichts gegen einen Joint.

Schwarzenegger stört sich nicht an Joints

Burbank - Der kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger steht Marihuana-Konsumenten tolerant gegenüber. “Es kümmert doch niemanden, ob du einen Joint rauchst oder nicht“, sagte er.

Schwarzenegger hatte vor fünf Wochen einem Gesetz zugestimmt, demzufolge der Besitz von kleinen Mengen Marihuana nicht schärfer geahndet wird als ein Verkehrsdelikt. Wer sich erwischen lässt, muss zwar mit einem Bußgeld von bis zu 100 Dollar rechnen, hat aber weder eine Verhaftung noch eine Vorstrafe zu befürchten.

Der Gouverneur verteidigte die neue Regelung am Montagabend in der “Tonight Show“ von Jay Leno im Fernsehsender NBC. Die Legalisierung von Marihuana hatten die Kalifornier vergangene Woche in einem Referendum abgelehnt. Der Vorschlag, der zur Abstimmung stand, sei zu weit gegangen, sagte Schwarzenegger in der Talkshow.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Nina Agdal, Ex-Freundin von Hollywood-Superstar Leonardo di Caprio, bekam eine Absage von einem Modemagazin und reagierte darauf souverän.
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Imagewandel der Jogginghose: Auf dem Weg in jede Lebenslage
Auf dem Modemarkt tummeln sich immer mehr Jogginghosen, die mit weitem Schlabberlook und billigem Material nichts mehr zu tun haben. Stilexperten bleiben aber weiter …
Imagewandel der Jogginghose: Auf dem Weg in jede Lebenslage
Melanie Griffith begleitet Lugner beim Opernball
Ihre große Zeit liegt rund 30 Jahre zurück. Da war Melanie Griffith ein echter Hollywood-Star. Schlagzeilen machte auch ihr Privatleben. An der Seite von Richard Lugner …
Melanie Griffith begleitet Lugner beim Opernball
Cranberries-Sängerin: So schätzt Scotland Yard ihren Tod ein
Nach dem Tod der Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan sind weiterhin viele Fragen offen. Inzwischen hat sich auch Scotland Yard geäußert.
Cranberries-Sängerin: So schätzt Scotland Yard ihren Tod ein

Kommentare