Schweden auf Zeitreise: Briefe an sich selbst

Stockholm (dpa) - Zeitreise in die Vergangenheit: Rund 20 000 Schweden haben im Sommer 1994 auf einen Aufruf der Post hin einen Brief an sich selbst geschrieben. In einer Zeit, als "Beverly Hills, 90210" im Fernsehen lief und es noch kein Internet gab.

Jetzt hat das Postmuseum in Stockholm 700 von ihnen geöffnet - und stellt eine Auswahl der Briefe aus dem Jahr aus, in dem die Schweden für die EU-Mitgliedschaft stimmten und Bronze bei der Fußball-WM holten.

Bei manchen Briefschreibern von damals löst das 20 Jahre später einen Schock aus. "Das hier war peinlicher, als ich erwartet hatte. War ich so eine hirntote 15-Jährige?", fragt sich eine 35 Jahre alte Schwedin laut dem Postmuseum, nachdem sie die Botschaft an ihr älteres Ich gelesen hat.

Postmuseum

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare