Schweden auf Zeitreise: Briefe an sich selbst

Stockholm (dpa) - Zeitreise in die Vergangenheit: Rund 20 000 Schweden haben im Sommer 1994 auf einen Aufruf der Post hin einen Brief an sich selbst geschrieben. In einer Zeit, als "Beverly Hills, 90210" im Fernsehen lief und es noch kein Internet gab.

Jetzt hat das Postmuseum in Stockholm 700 von ihnen geöffnet - und stellt eine Auswahl der Briefe aus dem Jahr aus, in dem die Schweden für die EU-Mitgliedschaft stimmten und Bronze bei der Fußball-WM holten.

Bei manchen Briefschreibern von damals löst das 20 Jahre später einen Schock aus. "Das hier war peinlicher, als ich erwartet hatte. War ich so eine hirntote 15-Jährige?", fragt sich eine 35 Jahre alte Schwedin laut dem Postmuseum, nachdem sie die Botschaft an ihr älteres Ich gelesen hat.

Postmuseum

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cristiano Ronaldo spendet für Opfer der Waldbrände
Der portugiesische Fußballstar engagiert sich angesichts der verheerenden Waldbrände in seiner Heimat. Er soll die Kosten für die medizinische Versorgung von 370 …
Cristiano Ronaldo spendet für Opfer der Waldbrände
Studenten liefern sich Rasierschaumschlacht an Elite-Uni
Es ist "Rosinenmontag". Für die Erstsemester ist das ein besonderer Tag, der auch mit besonderen Ritualen begangen wird.
Studenten liefern sich Rasierschaumschlacht an Elite-Uni
Hier ext Helene Fischer einen kompletten Masskrug leer
Prost und Ex! Die Fans von Helene Fischer staunten am Freitagabend bei einem Konzert in Mannheim nicht schlecht, als das Schlager-Sternchen plötzlich einen Masskrug auf …
Hier ext Helene Fischer einen kompletten Masskrug leer
38 Frauen werfen Regisseur Toback sexuelle Übergriffe vor
Nach Filmproduzent Harvey Weinstein sieht sich auch der US-Regisseur James Toback Vorwürfen sexueller Übergriffe ausgesetzt.
38 Frauen werfen Regisseur Toback sexuelle Übergriffe vor

Kommentare