Königin Silvia von Schweden winkt den Menschen bei der zur Einweihung des Childhood-Hauses an der Universität in Heidelberg
+
Königin Silvia von Schweden winkt den Menschen bei der zur Einweihung des Childhood-Hauses an der Universität in Heidelberg

Sie erlitt einen Unfall

Schock im schwedischen Königshaus: Königin Silvia stürzt und wird in Klinik eingeliefert

  • Jennifer Kuhn
    vonJennifer Kuhn
    schließen

Die schwedische Königin Silvia hat sich bei einem Sturz im Schloss Drottningholm mehrere Brüche im Handgelenk zugezogen. Eine Untersuchung im Krankenhaus folgte.

  • Königin Silvia von Schweden hat sich das Handgelenk gebrochen.
  • Die 77-Jährige wurde nach ihrem Sturz in ein Krankenhaus gefahren.
  • Die Königin befindet sich nach der Untersuchung wieder Zuhause in ihrem Schloss.

Stockholm - Eine schockierende Nachricht aus dem schwedischen Königshaus: Königin Silvia hat sich bei einem schweren Sturz am Montagmorgen mehrere Brüche in ihrem rechten Handgelenk unterzogen. Wie das schwedische Königshaus am Vormittag mitteilte, sei die Monarchin in ihrem Schloss Drottningholm gestürzt.

Königin Silvia hatte einen Unfall - Sie wurde ins Krankenhaus eingeliefert

Die 77-Jährige Königin wurde direkt in ein naheliegendes Krankenhaus gefahren und von Ärzten untersucht. Das Resultat: mehrere Brüche im rechten Handgelenk. Mittlerweile sei die schwedische Königin wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden und befinde sich wieder im Schloss. Ihr gehe es dem Umständen entsprechend gut. Wie es zu diesem Sturz kam ist derzeit noch nicht bekannt.

Königin Silvia aus Schweden: Ausflug mit der Familie auf Skiern

Winter-Paradies in der schwedischen Heimat. Erst vor wenigen Tagen war die schwedische Königin Silvia noch mit ihrer Familie gemeinsam im Schlosspark auf Skiern unterwegs. An dem Ski-Langlauf hatten neben ihrem Gatten König Carl XVI. Gustaf (74) auch ihre Tochter Kronprinzessin Victoria (43), deren Mann Prinz Daniel (47) und die Königsenkel Estelle (8) und Oscar (4) teilgenommen. Mehr gemeinsame Zeit mit der Familie habe sich die 77-Jährige schon lange gewünscht, doch sie sagte selbst, dass es nicht immer einfach ist alles unter einen Hut zu bekommen. „Am liebsten würde man die ganze Zeit mit den kleinen Geschöpfen verbringen. Doch das geht leider nicht“, gibt sie im Interview mit der Zeitung Rheinische Post zu.

Auch interessant

Kommentare