+
Prinz Carl Philip und Sofia Hellqvist,

Künftige Schweden-Prinzessin Sofia bereut nichts

Berlin - Sofia Hellqvist die Prinz Carl Philip von Schweden heiraten wird, hadert nicht mit ihren Auftritten als Model und TV-Sternchen.

„Ich tue mich schwer zu sagen, dass ich etwas von dem, was ich getan habe, bereue“, sagte die 30-Jährige dem „People“-Magazin. „Es gibt sicher viele, die sagen, dass ich Fehler in meinem Leben gemacht habe. Ich selbst möchte es Erfahrungen nennen.“

Die 30-Jährige hatte sich 2004 mit einer Königsboa um den Oberkörper für ein Männermagazin ablichten lassen. Schlagzeilen machte sie auch mit einer Dokusoap, in der sie sich einen Zickenkrieg mit einer anderen Teilnehmerin lieferte. Sie sei in einer Familie aufgewachsen, die sie in allen Dingen unterstützt habe, die sie ausprobieren wollte, sagte Hellqvist dem Magazin. „Doch manchmal habe ich nicht immer über die Konsequenzen nachgedacht.“ Die Trauung mit Prinz Carl Philip von Schweden (36) ist 13. Juni in Stockholm geplant.

So läuft die Schweden-Hochzeit ab

Freitag, 12. Juni

Bei einem privaten Abendessen mit Freunden und Familie stimmt sich das Brautpaar auf seinen großen Tag ein. Einige enge Freunde aus den anderen europäischen Königshäusern sind an diesem Abend angeblich schon dabei. Wo es hingeht, ist geheim. Es wird aber gemunkelt, dass den Gästen ein Bootsausflug bevorsteht.

Samstag, 13. Juni

Um 16.30 Uhr (MESZ) geht die Trauung in der Schlosskirche in Stockholm los. Im Anschluss fahren Carl Philip und seine frischgebackene Ehefrau mit einer Kutsche durch Stockholm, wie es zuletzt auch Schwester Madeleine bei ihrer Hochzeit machte.

Danach werden die Fotos fürs Familienalbum geknipst, will die Boulevardzeitung „Aftonbladet“ wissen. Außerdem bekomme das Brautpaar seine Geschenke.

Abends laden Carl Philip und Sofia zu Essen und Tanz. Laut „Aftonbladet“ heizen unter anderem die schwedische Band von Icona Pop („I love it“) und Star-DJ Avicii („Wake me up“) den Gästen ein.

Fünf Fakten über Prinz Carl Philip

Mit Prinz Carl Philip (36) kommt im Juni auch das letzte Kind des schwedischen Königspaares unter die Haube. Der zweitälteste Spross der Familie...

...hätte bei seiner Geburt als erster männlicher Nachkomme nach damaligem schwedischen Gesetz eigentlich das Recht auf die Thronfolge gehabt. Doch das wurde kurz darauf geändert - und so steht Carl Philip nach seiner älteren Schwester Victoria und deren Tochter Estelle nur an dritter Stelle.

...leidet an einer Lese- und Schreibschwäche. Wie sehr ihm die Dyslexie seit seiner Kindheit zu schaffen macht, verriet Carl Philip im vergangenen Jahr zum ersten Mal in einem Fernsehinterview. Das Schicksal teilt er mit Kronprinzessin Victoria und König Carl Gustaf.

...hat ein Händchen für das liebe Vieh. Der Prinz ist studierter Landwirt und hilft Papa Carl Gustaf bei der Rinderzucht. Doch seine Leidenschaft gehört dem Design. In den USA hat Carl Philip Grafik-Design studiert, seine Fotos schon in mehreren Ausstellungen präsentiert. Unter Pseudonym gewann Carl Philip 2007 einen Preis der Rhode Island School of Design.

...liebt schnelle Autos und ist selbst begeisterter Rennfahrer: Seit 2013 tritt er für den Rennstall „Polestar“ mit einem Volvo S60 TTA in der schwedischen Tourenwagenmeisterschaft an. Siege oder Titel hat der smarte Prinz damit bislang allerdings noch nicht eingefahren.

...ist ein Patenkind der dänischen Königin Margrethe II. Die beiden sind auch blutsverwandt - denn Margrethe ist die Tochter einer schwedischen Prinzessin und eine Cousine von König Carl Gustaf.

Fünf Fakten über Sofia Hellqvist

Für Sofia Hellqvist (30) erfüllt sich im Juni ein Mädchentraum. Mit der Hochzeit mit Schwedens Prinz Carl Philip wird die Brünette mit der charmanten Zahnlücke Prinzessin. Was das Königshaus in der Biografie der Schwedin nicht verrät: Hellqvist...

...ließ sich für das Männermagazin „Slitz“ 2004 nur mit einer Königsboa um den eingeölten Oberkörper ablichten und wurde später von dessen Lesern zur „Miss Slitz“ gewählt. Als ihre Beziehung mit dem Prinzen ans Licht kam, kamen die Fotos es auch wieder.

...machte als 20-Jährige im schwedischen Ableger der Dokusoap „Paradise Hotel“ Schlagzeilen, weil sie sich einen Zickenkrieg mit einer anderen Teilnehmerin lieferte. Heute sagt sie über diese Zeit: „Für mich ist das zehn Jahre her und ich habe mich weiterentwickelt.“

Mit anderen Informationen geht der Hof freizügiger um. So hat die künftige Prinzessin...

...in New York als Yoga-Lehrerin gearbeitet. „Yoga, Gesundheit und Training liegen Sofia Hellqvist sehr am Herzen“, verrät der Hof.

...kurz nach Beginn ihrer Liaison mit Carl Philip die Kinder-Wohltätigkeitsorganisation „Project Playground“ in Kapstadt gegründet. Als Prinzessin gibt sie ihre geschäftlichen Tätigkeiten auf, wird sich aber natürlich weiter wohltätig engagieren.

...im Sommer früher in verschiedensten Jobs gearbeitet, um sich etwas dazuzuverdienen - zum Beispiel als Kellnerin, in einem Sportgeschäft und einer Kunststofffabrik.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wollte sie das wirklich zeigen? Palina Rojinski postet Selfie - Fans schauen nur auf ein Detail
Palina Rojinski postet ein Selfie und versetzt mit einem Detail ihre Fans in helle Aufregung.  Ob sie das wirklich zeigen wollte? 
Wollte sie das wirklich zeigen? Palina Rojinski postet Selfie - Fans schauen nur auf ein Detail
Helene Fischer postet sehr freizügige Bilder - und es wird wohl noch heißer
Helene Fischer begeistert ihre Fans gerade mit heißen Videoschnipseln, in denen sie sich extrem freizügig zeigt. Und es könnte noch freizügiger werden.
Helene Fischer postet sehr freizügige Bilder - und es wird wohl noch heißer
Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Zum Geburtstag ein Riesenständchen: Nicole Kidman bekam dies von ihrem Ehemann Keith Urban geschenkt.
Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen
Jedes Jahr kommen sie von überall her, um die Sonnenwende zu feiern: Esoteriker und Neugierige tanzten zum Sonnenaufgang in Stonehenge.
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.