Schwedische Prinzessin  siegt vor Gericht: Klambt-Verlag muss 400 000 Euro zahlen

Hamburg/Baden-Baden - In einem Prozess um beinahe 90 frei erfundene Klatschartikel hat sich das schwedische Königshaus vor dem Hamburger Oberlandesgericht gegen die Klambt-Mediengruppe aus Baden-Baden durchgesetzt.

Wegen falscher Berichte über Schwangerschaften, Affären und Heiratspläne von Prinzessin Madeleine müsse das Unternehmen der 27-Jährigen 400 000 Euro Schadenersatz zahlen, teilte ein Gerichtssprecher am Donnerstag mit. Die Richter befanden in ihrem Urteil, dass der zu Klampt gehörende Sonnenverlag, der Zeitschriften wie “Frau mit Herz“ oder “Welt der Frau“ herausgibt, Madeleines Persönlichkeitsrechte jahrelang “rücksichtslos“ verletzt habe.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Ende Dezember brachte Rocksängerin Pink ihr zweites Kind zur Welt. Nun feiert sie ihre ältere Tochter Willow in deren neuen Rolle als große Schwester
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Nicht wenige Kinder scheinen ihren Eltern wie aus dem Gesicht geschnitten zu sein. Zwischen Schauspielerin Reese Witherspoon und ihrer Tochter Ava ist die äußerliche …
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 
Hamburg - Mit einem einzigen Satz wurde Franz Jarnach als Figur in der Impro-Kultserie „Dittsche“ zur Hamburger Ikone. Jetzt ist der Musiker und Schauspieler im Alter …
Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 
Maradona soll Ehrenbürger von Neapel werden
Der frühere argentinische Weltklasse-Fußballer spielte von 1984 bis 1991 bei dem neapolitanischen Club. 30 Jahre nach dem Gewinn des ersten Meisterschaftstitels des …
Maradona soll Ehrenbürger von Neapel werden

Kommentare