Schwedische Prinzessin  siegt vor Gericht: Klambt-Verlag muss 400 000 Euro zahlen

Hamburg/Baden-Baden - In einem Prozess um beinahe 90 frei erfundene Klatschartikel hat sich das schwedische Königshaus vor dem Hamburger Oberlandesgericht gegen die Klambt-Mediengruppe aus Baden-Baden durchgesetzt.

Wegen falscher Berichte über Schwangerschaften, Affären und Heiratspläne von Prinzessin Madeleine müsse das Unternehmen der 27-Jährigen 400 000 Euro Schadenersatz zahlen, teilte ein Gerichtssprecher am Donnerstag mit. Die Richter befanden in ihrem Urteil, dass der zu Klampt gehörende Sonnenverlag, der Zeitschriften wie “Frau mit Herz“ oder “Welt der Frau“ herausgibt, Madeleines Persönlichkeitsrechte jahrelang “rücksichtslos“ verletzt habe.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Söhne von Diana verurteilen Verhalten von Paparazzi
Vot 20 jahren starb Lady Diana bei einem Verkehrsunfall. WElchen Anteil an dem Unglück hatten die Sensationsreporter der Boulevardpresse?
Söhne von Diana verurteilen Verhalten von Paparazzi
Adoptiv-Tiger "Elsa" wird ein Jahr alt
Das Leben des Tigerbabys "Elsa" hing am seidenen Faden, nachdem es von seiner Mutter nicht angenommen worden war. Menschliche Pflege in einer Wohnung ersetzte …
Adoptiv-Tiger "Elsa" wird ein Jahr alt
George Clooney und seine Frau Amal spenden eine Millionen Dollar
Nach den Ausschreitungen von Charlottesville wenden sich mehr und mehr Prominente in den USA gegen Rassismus und Gewalt. Damit wollen sie ein sichtbares Zeichen gegen …
George Clooney und seine Frau Amal spenden eine Millionen Dollar
Vanessa Mai entspannt beim Putzen
Die Sängerin mag es privat gern heimelig. Vor Hausarbeit schreckt die 25-jährige nicht zurück.
Vanessa Mai entspannt beim Putzen

Kommentare