+
2013 war ein teures Jahr für die schwedische Königsfamilie.

2013 war teuer

Schwedisches Königshaus macht Miese

Stockholm - Hochzeit, Thronjubiläum und ein Todesfall: 2013 war ein ereignisreiches Jahr für das schwedische Königshaus - und ein teures. Die royale Bilanz weist rote Zahlen auf.

Der Verlust summierte sich auf zwei Millionen Kronen (222.000 Euro). Grund sind die hohen Ausgaben für zahlreiche Festlichkeiten. Allein die Hochzeit von Prinzessin Madeleine mit Chris O'Neill hat das Königshaus drei Millionen Kronen (333.000 Euro) gekostet. Zu seinem 40-jährigen Thronjubiläum reiste König Carl XVI. Gustaf durchs ganze Land. Recht teuer wurde auch die feierliche Beisetzung der verstorbenen Prinzessin Lilian im März.

„Wir haben mit einem Defizit gerechnet“, sagte Superintendent Jan Lindman am Montag bei der Präsentation des Jahresberichts für 2013. „Das Ergebnis ist sogar etwas besser, als wir erwartet hatten.“

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Das schwedische Parlament hatte dem Königshaus im vergangenen Jahr 124 Millionen Kronen (14 Millionen Euro) zugewiesen. Die Hälfte davon dient zur Finanzierung des Hofstaats.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Zum Geburtstag ein Riesenständchen: Nicole Kidman bekam dies von ihrem Ehemann Keith Urban geschenkt.
Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen
Jedes Jahr kommen sie von überall her, um die Sonnenwende zu feiern: Esoteriker und Neugierige tanzten zum Sonnenaufgang in Stonehenge.
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen
Schminktipp fürs nächste WM-Spiel der Deutschen
Ob im WM-Trikot oder mit einer Deutschlandflagge auf der Backe: Fußballfans rüsten sich für das nächste Spiel der deutschen Nationalmannschaft. So passt auch das …
Schminktipp fürs nächste WM-Spiel der Deutschen
Paul McCartney kündigt neues Album an
Wenn eine Pop-Legende wie Paul McCartney Geburtstag feiert, erwartet man als Fan nicht unbedingt selbst ein Geschenk. Doch diesmal, zum 76. des Ex-Beatles, kommt es so: …
Paul McCartney kündigt neues Album an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.