+
Till Schweiger hat schon ofmals gedacht, “ein verdammt schlechter Schauspieler zu sein“.

Til Schweiger: "Bin manchmal verdammt schlecht"

Berlin - Til Schweiger (45) nimmt sich Kritik an seiner Schauspielkunst zu Herzen und bekennt sich zu seinen Selbstzweifeln: Sehr oft schon habe er gedacht, “ein verdammt schlechter Schauspieler zu sein“, sagte der deutsche Filmstar und Regisseur (“Keinohrhasen“) der “Welt am Sonntag“.

“Es gibt auch Szenen in verschiedenen Filmen, die ich gerne aus diesen herausschneiden würde.“

Angesprochen auf sein Image als Frauenschwarm bekannte Schweiger, selbst auch schon mal über Schönheits-OPs nachgedacht zu haben. “Ich glaube aber nicht, dass ich es tun würde. Ich hätte einfach zu viel Angst davor, dass etwas schiefgeht.“

Schweiger, der von seiner Ehefrau Dana und seinen vier Kindern getrennt lebt, könnte sich auch vorstellen, noch einmal zu heiraten: “Aber dazu müsste ich mich erst einmal scheiden lassen.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Im Sauerland ist Amerika noch so, wie viele Deutsche es sich wünschen. Dank Winnetou triumphiert jedes Mal das Edle und Gute. Deshalb hält man sich hier auch streng an …
"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Die Tochter eines Hollywood-Stars sammelt während eines Griechenland-Urlaubs Müll am Strand und belegt ihre abenteuerliche Unternehmung mit Foto-Posts. Die Follower …
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Nur ein "schlechter" Witz: Der Hollywood-Star hatte mit einem Spruch über ein Attentat auf US-Präsident Trump für Wirbel gesorgt. Nun rudert Depp zurück und entschuldigt …
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz
Der neue französische Präsident Emmanuel Macron hat Hollywood-Schauspieler Arnold Schwarzenegger in Paris empfangen. Bei dem Treffen ging es um Umweltthemen.
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz

Kommentare