+
Til Schweiger will als „Tatort“-Kommissar von Anfang an richtig loslegen

Til Schweiger als Tatort-Kommissar

"In meinem Tatort geht die Post ab"

Stuttgart - Til Schweiger will als „Tatort“-Kommissar gleich zu Beginn seines ersten Falls zur Sache kommen. Der Schauspieler stellt auch klar, was es bei ihm nicht zu sehen geben wird.

Til Schweiger will sich als „Tatort“-Kommissar in Hamburg nicht wie üblich erst einmal vorstellen, sondern gleich zur Sache kommen. „Bei meinem ersten Fall wird man bestimmt nicht sehen, wie ich mein Büro beziehe und erst mal alle Anwesenden begrüße. Da wird gleich die Post abgehen“, zitiert das Magazin „Reader's Digest“ in seiner Oktober-Ausgabe den 48-Jährigen.

Das Tatort-Quiz

Das Tatort-Quiz - Sind Sie ein Experte?

Im neuen Dortmunder „Tatort“ (WDR) sahen die Zuschauer am Sonntagabend den Hauptkommissar Peter Faber (Jörg Hartmann) zuerst direkt am Tatort des Mordes an einem Homosexuellen und etwas später fremdelnd zwischen Umzugskartons im Büro. Die Dreharbeiten für den ersten „Tatort“ mit Schweiger waren für den Herbst angekündigt worden. Regie führt Christian Alvart.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare