+
Matthias Schweighöfer

„Ich laufe nicht davon“

Schweighöfer räumt Trennungs-Gerüchte aus der Welt

München - Schauspieler Matthias Schweighöfer startet mit seinr Amazon Prime-Serie voll durch, doch die Trennungs-Gerüchte um ihn und seiner Lebensgefährtin nehmen nicht ab. 

Matthias Schweighöfer (36) räumt mit Gerüchten auf, er und seine Lebensgefährtin lebten in getrennten Wohnungen. „Wir leben nicht in getrennten Wohnungen, das kann ich hiermit richtigstellen“, sagte der Serien- und Filmemacher („You Are Wanted“, „Schlussmacher“) der Illustrierten Bunte. „Die zweite Wohnung ist ein Ausweichquartier, in das ich mich zurückziehen kann, wenn ich mal Nachtdreh habe und den Rhythmus der Familie nicht komplett stören will. Ansonsten ist der Haushalt zusammen, alle unter einem Dach.“

In dem Bunte-Interview sagt Schweighöfer außerdem, er sei „kein Freund der Ruhe“: „Ich laufe nicht davon, ich bewege mich einfach nur gern.“ In welche Richtung es jetzt gehe? „Ich gönne mir drei, vier Monate Auszeit.“ Der Alltag in Berlin werde sein „neuer Urlaub“. Er müsse ja auch „2018 und 2019 angehen und vorbereiten“.

Am Mittwoch verkündete Amazon, dass Schweighöfers Thriller-Serie „You Are Wanted“ seit dem Start am 17. März beim Streamingdienst Amazon Prime Video so erfolgreich laufe, dass eine zweite Staffel in Auftrag gegeben worden sei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
Im Alter von 77 Jahren ist Modedesigner Azzedine Alaïa gestorben. Der Tunesier hatte seinen Durchbruch in den 1980er Jahren gefeiert.
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Der AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Das teilte die Rockgruppe am Freitag auf ihrer Webseite mit. Young wurde 64 Jahre alt.
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Hardrock-Klassiker wie "Highway to Hell" wären ohne ihn undenkbar gewesen. Der Gründer, Songwriter und ehemalige Gitarrist der Kultband AC/DC starb im Alter von 64 …
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin
Kann man eine Cartoon-Band live präsentieren, ohne dass der schräge Witz des Konzepts leidet? Die Gorillaz um Blur-Frontmann Damon Albarn beantworten diese Frage …
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin

Kommentare