+
Matthias Schweighöfer verspricht in einer Werbeaktion für sein Regiedebüt, die Hüllen fallen zu lassen.

Schweighöfer will nackt durchs Brandenburger Tor laufen

Berlin - Vor seinem Regiedebüt wirbt Matthias Schweighöfer mit allen Mitteln für seinen Film "What a Man". Jetzt verspricht er, die Hüllen fallen zu lassen, wenn viele Zuschauer ins Kino kommen.

“Wenn wir das schaffen, am ersten Wochenende 500 000 Zuschauer zu kriegen oder 400 000, dann renne icke mit'm Schlüpper durchs Brandenburger Tor“, verspricht Matthias Schweighöfer in einem Video auf Facebook. “Is'n Ansporn, auch für mich selber natürlich.“ Bei der Komödie um den jungen Lehrer Alex, der ein “richtiger“ Mann werden will, spielt Schweighöfer die Hauptrolle und war Ko-Autor. Angesichts des Kinostarts am 25. August sagte er: “Ich bin verdammt noch mal richtig aufgeregt.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Bert und Sophia Wollersheim waren ein skurriles Paar. Sieben Jahre waren der ehemalige Rotlicht-König (66) und die Blondine (30) verheiratet. Nun sind die Wollersheims …
Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Bahnt sich da etwa die nächste royale Hochzeit an? Prinz Harry war jedenfalls mit seiner Freundin Meghan Markle bei der Queen zum Tee.
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenberg hat sein Leben laut eigener Aussage „in den Dienst des Rock‘n‘Roll gestellt“. Für eine Hochzeit oder gar für Kinder ist da kein Platz.
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenzwerg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn
Der selbsternannte Panikrocker hatte noch nie vor, ganz klassisch eine Familie zu gründen. An seiner Haltung hat sich bis heute nichts geändert.
Udo Lindenzwerg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn

Kommentare