+
Sängerin Antonia und ihr Freund und Manager Peter Schutti (Archivbild).

Schwerer Unfall: Antonia aus Tirol im Krankenhaus

Bad Homburg - Schlagersängerin Antonia aus Tirol hatte einen schweren Unfall. Die Feuerwehr musste die gebürtige Oberösterreicherin und ihren Lebensgefährten aus dem Auto schneiden.

Die Schlagersängerin Antonia aus Tirol (30, “Tränen lügen nicht“) ist bei einem Autounfall nahe Bad Homburg schwer verletzt worden. Gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten und Manager Peter Schutti (43) war sie am Montagmorgen um 5.30 Uhr bei Regen von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt, wie ein Polizei-Sprecher in Bad Homburg am Mittwoch sagte und damit einen “Bild“-Bericht bestätigte.

Das Paar wurde von der Feuerwehr aus dem Autowrack befreit und liegt im Krankenhaus. Lebensgefahr bestehe aber nicht. Die Österreicherin habe auf einer Landstraße zum Feldberg selbst am Steuer gesessen und ihre Geschwindigkeit dem Wetter nicht angepasst.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Ende Dezember brachte Rocksängerin Pink ihr zweites Kind zur Welt. Nun feiert sie ihre ältere Tochter Willow in deren neuen Rolle als große Schwester
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Nicht wenige Kinder scheinen ihren Eltern wie aus dem Gesicht geschnitten zu sein. Zwischen Schauspielerin Reese Witherspoon und ihrer Tochter Ava ist die äußerliche …
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 
Hamburg - Mit einem einzigen Satz wurde Franz Jarnach als Figur in der Impro-Kultserie „Dittsche“ zur Hamburger Ikone. Jetzt ist der Musiker und Schauspieler im Alter …
Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 
Maradona soll Ehrenbürger von Neapel werden
Der frühere argentinische Weltklasse-Fußballer spielte von 1984 bis 1991 bei dem neapolitanischen Club. 30 Jahre nach dem Gewinn des ersten Meisterschaftstitels des …
Maradona soll Ehrenbürger von Neapel werden

Kommentare