+
Scooter feierten in Hamburg ein deutschlandweit übertragenes Konzert vor 20.000 Fans - und hatten mit Jan Delay noch einen Gast aus einem anderen Musikgenre zu Gast.

Scooter feiern Konzert der Superlative

Hamburg - Mehr Fans, größere Arena, gewaltiger Sound: Das Techno-Trio Scooter hat am Samstagabend vor 20.000 Fans in Hamburg ein Konzert der Superlative gegeben.

Mit Liedern wie “How Much Is The Fish“, “Maria (I like it loud)“ oder “Hyper Hyper“, viel Pyrotechnik und einer Lasershow verwandelten H.P. Baxxter, Rick J. Jordan und Michael Simon das Fußballstadion des HSV in einen Techno-Tempel. Als Überraschungsgast begeisterte Jan Delay das Publikum.

Chefstyler Jan Delay in Bildern

Chefstyler Jan Delay in Bildern

Aus ganz Deutschland waren die Fans zum einzigen Deutschlandkonzert des Hamburger Trios in diesem Jahr angereist. Das “Stadium Techno Inferno“ wurde zeitgleich in zahlreichen Kinos und über Livestreams im Internet gezeigt. Scooter steht seit 1993 in wechselnder Besetzung auf der Bühne. Ihre Tonträger verkauften sich über 25 Millionen Mal, das 15. Studioalbum soll im August erscheinen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare