+
Scooter feierten in Hamburg ein deutschlandweit übertragenes Konzert vor 20.000 Fans - und hatten mit Jan Delay noch einen Gast aus einem anderen Musikgenre zu Gast.

Scooter feiern Konzert der Superlative

Hamburg - Mehr Fans, größere Arena, gewaltiger Sound: Das Techno-Trio Scooter hat am Samstagabend vor 20.000 Fans in Hamburg ein Konzert der Superlative gegeben.

Mit Liedern wie “How Much Is The Fish“, “Maria (I like it loud)“ oder “Hyper Hyper“, viel Pyrotechnik und einer Lasershow verwandelten H.P. Baxxter, Rick J. Jordan und Michael Simon das Fußballstadion des HSV in einen Techno-Tempel. Als Überraschungsgast begeisterte Jan Delay das Publikum.

Chefstyler Jan Delay in Bildern

Chefstyler Jan Delay in Bildern

Aus ganz Deutschland waren die Fans zum einzigen Deutschlandkonzert des Hamburger Trios in diesem Jahr angereist. Das “Stadium Techno Inferno“ wurde zeitgleich in zahlreichen Kinos und über Livestreams im Internet gezeigt. Scooter steht seit 1993 in wechselnder Besetzung auf der Bühne. Ihre Tonträger verkauften sich über 25 Millionen Mal, das 15. Studioalbum soll im August erscheinen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare