+
"Scorpions"-Drummer James Kottak

Einmonatige Haftstrafe

"Scorpions"-Drummer bald wieder frei

Abu Dhabi - Weil er auf dem Flughafen Dubai seiner Hose herunter gelassen und auf Muslime geflucht haben soll, befindet sich "Scorpions"-Schlagzeuger James Kottak hinter Gitter. Doch nicht mehr lange.

Der Schlagzeuger der Band Scorpions, James Kottak, kommt arabischen Medienberichten zufolge nach einmonatiger Haft in Dubai bald wieder frei. Die englischsprachige Zeitung The National berichtete am Mittwoch auf ihrer Internetseite unter Berufung auf den Verteidiger des 51-Jährigen, dass der Musiker voraussichtlich in den kommenden zwei Tagen entlassen werde. Der Anwalt Hamid al-Chasradschi sagte der Zeitung, er glaube, dass die Gefängnisstrafe am 1. oder 2. Mai abgesessen sei.

Am Dienstag hatte die arabische Zeitung Gulf News in Dubai berichtet, dass der US-Staatsbürger im Gefängnis sitze, weil er Muslime beleidigt habe. Eine offizielle Bestätigung dafür gab es bislang nicht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Robert Atzorn gibt "Nord Nord Mord" auf
Krimis laufen in Deutschland fast immer gut. Aber für Robert Atzorn ist jetzt trotzdem Schluss.
Robert Atzorn gibt "Nord Nord Mord" auf
Verblüffendes Geständnis: Ex-Nanny hatte dauernd Sex mit Mel B.
Erst im März hatte sich Ex-Spice-Girl Mel B. von ihrem Mann Stephen Belafonte geschieden. Ihr Grund: Er soll sie über Jahre hinweg mit der Nanny betrogen haben. Doch was …
Verblüffendes Geständnis: Ex-Nanny hatte dauernd Sex mit Mel B.
Guido Cantz prahlt nach Quizsendungen mit seinem Wissen
Mit "Verstehen Sie Spaß?" moderiert Guido Cantz seit 2010 erfolgreich durch den Abend. In seiner neuen Show mixt er nun Fernweh mit Allgemeinbildung.
Guido Cantz prahlt nach Quizsendungen mit seinem Wissen
Neue Missbrauchsvorwürfe gegen Filmemacher Roman Polanski
Gegen Starregisseur Roman Polanski werden neue Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs einer Minderjährigen laut: Eine Frau warf dem Filmemacher vor, sie 1973 als 16-Jährige …
Neue Missbrauchsvorwürfe gegen Filmemacher Roman Polanski

Kommentare