+
Drehen wieder zusammen einen Film: Martin Scorsese (l.) und Leonardo DiCaprio.

Scorsese und DiCaprio drehen neuen Film

Los Angeles - Fans von Martin Scorsese und Leonardo DiCaprio können sich freuen: Die beiden Filmgrößen wollen zum fünften Mal zusammenarbeiten, diesmal auf der Wall Street.

Nach monatelangen Spekulationen steht es nun fest: Oscar-Preisträger Martin Scorsese und Leonardo DiCaprio packen ihren fünften gemeinsamen Film an. Wie das US-Branchenblatt „Hollywood Reporter“ am Donnerstag berichtete, sollen die Dreharbeiten für den Wall-Street-Thriller „The Wolf On Wall Street“ im August in New York beginnen.

So reich sind Hollywoods Männer

So reich sind Hollywoods Männer

Die Geschichte beruht auf der gleichnamigen Autobiografie des US-Börsenmaklers Jordan Belfort, der wegen illegaler Finanzgeschäfte in den 90er Jahren fast zwei Jahre hinter Gittern verbrachte. Er hatte sich geweigert, bei den Ermittlungen in einem aufsehenerregenden Finanzskandal der Bundespolizei zu helfen. Die Mafia soll bei dem Betrug an der Wall Street beteiligt gewesen sein. Belfort, der früher für Party- und Drogenexzesse bekannt war, tritt inzwischen als Motivationsredner und Unternehmensberater auf. Terence Winter („Die Sopranos“) hat das Buch für die Leinwand adaptiert.

Produzent Riza Aziz, der sich die Filmrechte gesichert hatte, beschreibt die Story als Aufstieg eines „modernen“ Gangsters in einer Welt von Geiz, Exzessen und Überheblichkeit.

Seit „Gangs of New York“ (2002) drehten Scorsese und DiCaprio zusammen „Aviator“, „Departed - Unter Feinden“ und zuletzt den Horrorthriller „Shutter Island“. Mit dem Mafiathriller „Departed - Unter Feinden“ hatte Scorsese 2007 seinen ersten Regie-Oscar gewonnen, zuletzt brachte er den Familienfilm „Hugo Cabret“ in die Kinos.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Johnny Depp macht Witze über Mordanschlag auf Trump
Hollywood-Star Johnny Depp hat einen schrägen Witz über den US-Präsidenten Donald Trump gemacht. Hat der Schauspieler über das Ziel hinaus geschossen? 
Johnny Depp macht Witze über Mordanschlag auf Trump
„Crocodile Hunter“ erhält  posthum Hollywood-Stern
Der 2006 gestorbene Dokumentarfilmer „Crocodile Hunter“ Steve Irwin wird nachträglich mit einem Stern in Hollywood verewigt.
„Crocodile Hunter“ erhält  posthum Hollywood-Stern
Heimatgefühl im Winter, Fernweh im Sommer: Wohndeko-Trends
Auf Wohnmessen ist heute schon das zu sehen, was in einigen Monaten oder in einem Jahr im Trend liegen wird. Auf der Tendence geht es daher schon um den nächsten Sommer …
Heimatgefühl im Winter, Fernweh im Sommer: Wohndeko-Trends
Offenlegung: Muss Boris Becker jetzt die Hosen runter lassen?
Boris Becker soll pleite sein, ein Gericht in London erklärte ihn für bankrott. Ob das wirklich stimmt, muss die Tennis-Legende nun selbst erklären.
Offenlegung: Muss Boris Becker jetzt die Hosen runter lassen?

Kommentare