Scotland Yard stört verliebte Kate Moss

- London - Gerade erst hat das britische Supermodell Kate Moss einen neuen Freund gefunden, da wird sie von der britischen Polizei von Wolke Sieben geholt. Scotland Yard forderte die 31-Jährige öffentlich auf, ihren USA-Aufenthalt abzubrechen und nach Großbritannien zurückkehren. Dort soll Moss Fragen wegen ihres angeblichen Kokain-Konsum beantworten.

"Wir wollen sie zu den Anschuldigungen befragen, und je eher sie zurückkommt", sagte Tarique Ghaffur von der Londoner Polizei Scotland Yard nach Berichten mehrerer Boulevardzeitungen am Donnerstag. "Je eher, desto besser für alle und für sie selbst."

Moss war nicht mehr in Großbritannien, seit eine Zeitung im September vergangenen Jahres Bilder von ihr und ihrem Ex-Freund Pete Doherty veröffentlichte, die sie beim Schnupfen von Kokain zeigten. Das Model lebt derzeit angeblich mit ihrer dreijährigen Tochter Lila Grace in einem Appartement in Los Angeles. Vor einigen Tagen war sie mit ihrem neuen Freund, einem 20 Jahre alten Studenten, beim Skifahren im US-amerikanischen Ski-Ressort in Aspen im Bundesstaat Colorado gesehen worden.

Kate Moss wollte eigentlich vor Weihnachten nach Großbritannien reisen um die Anschuldigungen um ihren Drogenkonsum aufzuklären. Ghaffur sagte, es bliebe ihm jetzt nichts anderes übrig, als Moss öffentlich zur Rückkehr aufzufordern. "Ich hoffe, sie zeigt Einsicht", sagte Ghaffur, "denn die Angelegenheit ist solange nicht vom Tisch, bis sie mit uns zusammenarbeitet". Einen Auslieferungsantrag werde es aber nicht geben, versicherte er.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Taschenliebe zwischen Manie und Verzicht
Die Beziehung zu Taschen ist so vielfältig wie das Angebot und nicht nur für Männer ein Mysterium. Auch "Taschenliebe" gibt keine Antworten, aber enthält viele …
Taschenliebe zwischen Manie und Verzicht
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer

Kommentare