"Scottys" Asche wird ins Weltall geschossen

- New York - Für den ehemaligen Star von "Raumschiff Enterprise", James Doohan, wird nach seinem Tod der Traum war: Ein Teil seiner Asche soll in den Weltraum geschossen werden, berichten US-Medien.

Eine Raumfahrtfirma aus Texas will das übernehmen. Doohan, besser bekannt als "Scotty", war im Juli vergangenen Jahres im Alter von 85 Jahren gestorben. Bereits in den 90er Jahren war die Asche des 1991 gestorbenen Schöpfers der "Star Trek"-Saga, Gene Roddenberry, ins All geschossen worden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

IMM Cologne: Die neue Lust am Dekorieren
Schnickschnack liegt im Trend - und mit ihm ist wieder dekorativer Stauraum gefragter denn je. Oder die Sachen werden arrangiert. Es muss natürlich so aussehen, als sei …
IMM Cologne: Die neue Lust am Dekorieren
Töchter von Facebook-Chefin Sandberg haben (noch) Facebook-Verbot
Berlin - Die Töchter von Sheryl Sandberg wären gerne bei Facebook, doch Mama und Facebook-Chefin Sheryl Sandberg bleibt hart: Sie seien noch zu jung für das soziale …
Töchter von Facebook-Chefin Sandberg haben (noch) Facebook-Verbot
Rasierschaum ist kein Muss
Eine klassische Nassrasur kommt ohne Rasierschaum nicht aus. Stimmt nicht. Denn der ist gar nicht nötig. Ein Hautexperte räumt mit einer langgehegten Gewohnheit der …
Rasierschaum ist kein Muss
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Washington - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa mit.
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben

Kommentare