+
Damals noch vereint: Heidi und Seal im Jahr 2005.

Seal & Heidi: Kommt jetzt der Rosenkrieg?

Los Angeles - Seal geht auf Konfrontationskurs zu Heidi Klum. Einem Onlinebericht zufolge, will der Sänger sich nicht mit einem Besuchsrecht für die Kinder abfinden und auch um das Vermögen soll es Ärger geben.

Die Scheidung von Seal und Heidi Klum könnte sich zum Rosenkrieg entwickeln. Der Sänger mit dem bürgerlichen Namen Henry Samuel reichte vor Gericht in Los Angeles nun eine Antwort auf den Scheidungsantrag Klums ein. Darin beantragte er nach Informationen des Internetportals “TMZ“ das gemeinsame Sorgerecht für die vier Kinder. Das Model hatte gefordert, dass die Kinder im Alter von zwei bis sieben Jahren bei ihr bleiben und Seal lediglich ein Besuchsrecht erhält.

Auch von einer Gütertrennung will der 49-jährige Sänger offenbar nichts wissen. Dem Medienbericht zufolge hat er in seinen Scheidungspapieren “gemeinsames oder quasi-gemeinsames Vermögen“ angegeben. Die von Klum genannte Gütertrennung, die ein Gemeinschaftsvermögen ausschließen würde, findet keine Erwähnung. Das Vermögen Klums wird auf 70 Millionen US-Dollar geschätzt, Seal gilt als etwa 15 Millionen US-Dollar schwer.

Die Beziehung zwischen Klum und Seal galt lange als Bilderbuch-Ehe. Noch nach der Trennung erklärte der Sänger in einer US-Talkshow, dass die Trennung nicht das völlige Ende der Beziehung bedeute. “Wir bleiben auf vielfältige Weise für den Rest unseres Lebens miteinander verbunden, durch unsere Kinder und unsere enorme Bewunderung, Respekt und Liebe, die wir füreinander haben“, sagte

dapd

Halloween-Party: Klum und Seal machen sich zum Affen

Halloween-Party: Klum und Seal machen sich zum Affen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare