Marseille: Auto rast in Bushaltestelle - eine Tote

Marseille: Auto rast in Bushaltestelle - eine Tote

Sean "Diddy" Combs bekommt Zwillingstöchter

- New York - Rap-Mogul Sean "Diddy" Combs (36) hat bereits zwei Söhne. Jetzt bekommen er und seine Frau zwei Mädchen. "Es werden Zwillingstöchter", sagte Combs dem US-Magazin "Vibe". Die Kinder kommen im November zur Welt.

"Die Leute sagen, wenn man eher ein Frauenheld ist, dann verändert es einen, wenn man Töchter bekommt. Ich denke mir also: Was will mir Gott damit sagen, dass er mir Töchter schenkt? Wenn ich morgens bete, dann danke ich Gott dafür, was er mir alles gezeigt hat, als ich es noch genießen konnte", so der Produzent und Musiker.

Seine langjährige Freundin Kim Porter, mit der er bereits einen achtjährigen Sohn namens Christian hat, möchte er auf jeden Fall eines Tages heiraten, nur noch nicht so schnell. "Ich bin nicht in einer Familie aufgewachsen, deshalb dauert es bei mir etwas länger. Viele Kerle heiraten und machen trotzdem noch ihr eigenes Ding. Ich will nicht heiraten und dann scheitern", so Sean Combs. Sein ältester Sohn Justin (12) stammt aus der Beziehung mit der Mode-Stylistin Misa Hylton-Brim.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mode-Rebellen: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy
Die Machtverhältnisse in der Mode verschieben sich. Das Unten strebt nach oben. Zu den Anführern dieser Revolte zählen Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy.
Mode-Rebellen: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy
Highlights in Hollywoods Kinoherbst
Goodbye Superhelden: Der Kinosommer ist fast vorbei, die Saison der Filmfestivals und Preisverleihungen beginnt. Damit starten auch die Spekulationen über die nächsten …
Highlights in Hollywoods Kinoherbst
Michael Weatherly wird oft für Agent gehalten
Nach dem Ende bei der beliebten Krimi-Serie "Navi CIS" will der US-Schauspieler einen Neuanfang starten. Seine alte Rolle verfolgt ihn aber weiterhin.
Michael Weatherly wird oft für Agent gehalten
Meditationsbus lässt gestresste New Yorker entspannen
Mal eben schnell den Puls runterfahren, den Stress vergessen und in eine innere Ruhe einkehren? Das geht jetzt in New Yorks erstem Meditations-Bus.
Meditationsbus lässt gestresste New Yorker entspannen

Kommentare