+
Er möchte einen Roman von Alejo Carpentier verfilmen. Er spielt hauptsächlich im Dschungel von Venezuela.

Sean Penn: Zu Besuch bei Hugo Chavez

Caracas - Sean Penn will offensichtlich einen Film in Venezuela drehen. Dazu traf er sich mit dem Präsidenten Hugo Chavez. Der Schauspieler möchte einen Roman von Alejo Carpentier verfilmen.

US-Filmstar Sean Penn hat sich privat mit dem venezolanischen Präsidenten Hugo Chavez getroffen und dabei angedeutet, einen Film in Venezuela drehen zu wollen. Chavez teilte mit, der Oscar-Preisträger habe bei der Unterredung am Mittwoch gesagt, er werde eventuell den Roman “Die verlorenen Spuren“ des kubanisch-französischen Schriftstellers Alejo Carpentier verfilmen. Der Cervantes-Preisträger Carpentier veröffentlichte 1953 diesen Roman über die Reise eines US-Anthropologen und Komponisten in den Dschungel. Die Handlung spielt größtenteils am Fluss Orinoco in Venezuela. Carpentier starb 1980 in Paris.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare