+
Er möchte einen Roman von Alejo Carpentier verfilmen. Er spielt hauptsächlich im Dschungel von Venezuela.

Sean Penn: Zu Besuch bei Hugo Chavez

Caracas - Sean Penn will offensichtlich einen Film in Venezuela drehen. Dazu traf er sich mit dem Präsidenten Hugo Chavez. Der Schauspieler möchte einen Roman von Alejo Carpentier verfilmen.

US-Filmstar Sean Penn hat sich privat mit dem venezolanischen Präsidenten Hugo Chavez getroffen und dabei angedeutet, einen Film in Venezuela drehen zu wollen. Chavez teilte mit, der Oscar-Preisträger habe bei der Unterredung am Mittwoch gesagt, er werde eventuell den Roman “Die verlorenen Spuren“ des kubanisch-französischen Schriftstellers Alejo Carpentier verfilmen. Der Cervantes-Preisträger Carpentier veröffentlichte 1953 diesen Roman über die Reise eines US-Anthropologen und Komponisten in den Dschungel. Die Handlung spielt größtenteils am Fluss Orinoco in Venezuela. Carpentier starb 1980 in Paris.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alessio und die rätselhafte Hand: Was verbirgt Sarah Lombardi?
Sarah Lombardi postet ein scheinbar harmloses Facebook-Foto von Söhnchen Alessio - und befeuert damit sogleich wilde Spekulationen, ob sie ihr Liebes-Chaos doch noch …
Alessio und die rätselhafte Hand: Was verbirgt Sarah Lombardi?
Das Baby ist da! Statham und Huntington-Whiteley sind Eltern 
Nun ist es offiziell:  Mit einem berührenden Instagram-Post bestätigte die Schauspielerin Rosie Huntington-Whiteley am Mittwoch die Geburt ihres Sohnes.
Das Baby ist da! Statham und Huntington-Whiteley sind Eltern 
Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Seine Erfindung verzauberte tausende Kinder weltweit. Nun starb Michael Bond, der Erfinder von Paddington Bär.
Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Schauspieler Semmelrogge: „Die Muckibude ist mein Mekka.“
Martin Semmelrogge braucht täglich seinen Sport. Gerade das Fitnessstudio ist ihm deshalb geradezu heilig.
Schauspieler Semmelrogge: „Die Muckibude ist mein Mekka.“

Kommentare