+
Geliebt, verehrt und ausgezeichnet: Die beliebte TV-Moderatorin Petra Schürmann, die in der Nacht zu Donnerstag nach schwerer Krankheit verstorben ist, würdigte Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer als "kulturelle Botschafterin".

Seehofer würdigt Petra Schürmann als "kulturelle Botschafterin"

München - Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer hat die verstorbene Fernsehmoderatorin Petra Schürmann als “herausragende Sympathieträgerin“ gewürdigt. “Das Publikum hat sie verehrt und geliebt", sagte der Landesvater.

"Dass bei aller schwerelosen Heiterkeit, die sie stets ausstrahlte, die letzten Jahre ihres Lebens von tragischen Schicksalsschlägen geprägt waren, hat viele Menschen und auch mich tief berührt“, erklärte Seehofer am Donnerstag in München.

“Über viele Jahre war sie die markante Stimme und das attraktive Gesicht des Bayerischen Fernsehens sowie eine in ganz Deutschland geschätzte kulturelle Botschafterin unseres Landes“, sagte er über Schürmann.

Die Moderatorin wurde 1996 mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet. Auch Schürmanns Wegbegleiter beim Bayerischen Rundfunk zeigten sich betroffen vom Tod ihrer früheren Kollegin. “Sie war eine sehr, sehr sympathische Kollegin“, sagte Radio-Moderatorin Andrea Plattner im Hörfunksender Bayern 1. Schürmann sei stets offen gewesen. “Sie war immer aufgelegt zu einem Schwatz.“

apn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare