Senna, Bahar und Mandy leben jetzt den "Popstars"-Traum

- Köln - Nach dem Sieg hat für die drei jungen Frauen von der frisch formierten Band Monrose der anstrengende Werbemarathon begonnen. "Der erste Morgen fühlt sich sehr gut an. Ich bin mit einem Strahlen aufgewacht und überglücklich", sagte Bandmitglied Bahar Kizil (18, Freiburg) auf der ersten Pressekonferenz des Trios in Köln. Auch Senna Guemmour (26, Frankfurt/Main) konnte ihr Glück kaum fassen, sich gegen 5186 Konkurrentinnen durchgesetzt zu haben

"Ich danke allen Leuten, die meinem Traum Leben eingehaucht haben", hauchte sie. Dieser Traum, der "Popstars" heißt, hatte sich im Finale der ProSieben-Castringshow gestern Abend auch für die 16-jährige Mandy Capristo aus dem südhessischen Bürstadt erfüllt, die das Trio komplettiert.

"Multi-Kulti" heißt augenscheinlich das Motto der Siegerband der fünften "Popstars"-Staffel mit dem Namen "Monrose". Mandys Vorfahren stammen aus Italien, Bahars aus der Türkei und Sennas aus dem arabischen Raum. "Araber und Türken können sich - wie man sieht - auch mit Christen gut verstehen. Das ist ein schönes Gefühl", sagte Bahar.

"Wenn wir das schaffen, dann kann das auch die Welt schaffen", sagte Senna. Ihre drei ausgeschiedenen Mitstreiterinnen aus dem emotionsgeladenen Finale haben sie nicht vergessen. "In unseren Augen sind sie keine Verliererinnen, sondern Siegerinnen. Wir haben so viel zusammen durchgemacht."

Nun stehen zahlreiche Auftritte und PR-Termine in ganz Deutschland auf dem Programm. Gemeinsam durfte das Trio heute zum ersten Mal das Musikvideo zur ersten Single "Shame" sehen. "Ich habe Gänsehaut wie noch nie in meinem Leben", sagte Bahar. Ihr erstes Album wird am 8. Dezember erscheinen. "Das Album gefällt uns super, weil wir alle auf der R&B- und Soul-Schiene fahren", sagte Mandy.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
Im Alter von 77 Jahren ist Modedesigner Azzedine Alaïa gestorben. Der Tunesier hatte seinen Durchbruch in den 1980er Jahren gefeiert.
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Der AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Das teilte die Rockgruppe am Freitag auf ihrer Webseite mit. Young wurde 64 Jahre alt.
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Hardrock-Klassiker wie "Highway to Hell" wären ohne ihn undenkbar gewesen. Der Gründer, Songwriter und ehemalige Gitarrist der Kultband AC/DC starb im Alter von 64 …
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin
Kann man eine Cartoon-Band live präsentieren, ohne dass der schräge Witz des Konzepts leidet? Die Gorillaz um Blur-Frontmann Damon Albarn beantworten diese Frage …
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin

Kommentare