+
Senta Berger und Michael Verhoeven begleiteten ihren Sohn Simon Verhoeven zur Premiere von "Männerherzen und die ganz, ganz große Liebe".

Senta Berger: Sohn vertrieb ihre Verehrer

München - Der Sohn von Senta Berger, Simon Verhoeven, ist mittlerweile ein erfolgreicher Regisseur. Früher konnte er mit der Prominenz seiner Eltern nicht gut umgehen. Er griff sogar zum Plastikschwert.

Der Regisseur und Sohn von Senta Berger und Michael Verhoeven, Simon Verhoeven, hat als Kind versucht, Verehrer seiner Mutter in die Flucht zu schlagen. “Wenn Männer um Autogramme baten oder ihr Handküsse geben wollten, habe ich die mit meinem Plastikschwert gehauen“, sagte der 39-Jährige der Zeitschrift Bunte laut Vorabbericht vom Mittwoch. Er fügte hinzu: “Ich liebe meine Eltern über alles, aber ich habe lang darunter gelitten, dass es immer nur um sie ging.“

Am (morgigen) Donnerstag startet Simon Verhoevens Film “Männerherzen und die ganz, ganz große Liebe“ in den Kinos.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann belästigt Bollywood-Schauspielerin (17) mit seinem Fuß
Die 17-jährige Bollywood-Schauspielerin Zaira Wasim ist ihrer Aussage zufolge während eines Fluges von einem hinter hier sitzenden Passagier sexuell belästigt worden.
Mann belästigt Bollywood-Schauspielerin (17) mit seinem Fuß
Ed Sheeran braucht "Familie und gutes Bier"
Ed Sheeran mag Weihnachtstraditionen wie den geschmückten Baum. Er erinnert sogar daran, dass die Briten diese von einem Prinzen aus Deutschland übernommen haben. Für …
Ed Sheeran braucht "Familie und gutes Bier"
Ellen DeGeneres fürchtet um ihre Strandvilla
Das sogenannte Thomas-Feuer ist mittlerweile der fünftgrößte Flächenbrand in der neueren Geschichte Kaliforniens. Es bedroht auch die Anwesen der Reichen und Schönen. …
Ellen DeGeneres fürchtet um ihre Strandvilla
Job mit Dresscode: Ärmel besser nicht hochkrempeln
In Branchen mit strengem Dresscode ist auch das Hochkrempeln der Ärmel kein gutes Zeichen. Denn hier geht es darum, möglichst wenig Körperteile zu zeigen.
Job mit Dresscode: Ärmel besser nicht hochkrempeln

Kommentare