News-Ticker: Polizei soll Attentäter von Barcelona erschossen haben

News-Ticker: Polizei soll Attentäter von Barcelona erschossen haben
+
Senta Berger.

Doch dann ging alles ganz schnell

Senta Berger wollte Karriere schon mit 21 beenden

München - Senta Berger (75) gehört seit Jahrzehnten zu den beliebtesten Schauspielerinnen im deutschsprachigen Raum. Doch eigentlich wollte sie eine ganz andere Laufbahn einschlagen.

Senta Berger hat schon im Alter von 21 Jahren mit dem Gedanken an ihr Karriereende gespielt. "Ich habe damals eine Reihe von eher unbedeutenden, unbedarften deutschen Filmen gemacht und dachte, nein, wenn das so weitergeht, musst du dir etwas anderes für dein Leben ausdenken", sagte die 75-Jährige, die am Donnerstag beim Deutschen Fernsehpreis in Düsseldorf den Ehrenpreis erhält, der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe).

Sie habe damals Theaterwissenschaften studieren und am Theater Regie führen wollen, sagte Berger. Doch dann sei alles sehr schnell gegangen. "Es kam der erste große internationale Film 'Die Sieger' und damit auch der Vertrag mit Columbia-Studios, der mich nach Hollywood brachte", sagte Berger. 

Berger wird an diesem Donnerstag beim Deutschen Fernsehpreis in Düsseldorf für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Die in Wien geborene Schauspielerin hat in mehr als 100 Kinofilmen mitgewirkt und stand mit Hollywood-Stars wie Kirk Douglas und Yul Brynner vor der Kamera.

Heute sei es so, dass sie frei entscheiden könne, ob sie eine ihr angetragene Rolle glaubwürdig spielen könne - "und wenn ja, spiele ich sie".

afp/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
In den Niederlanden ist Radfahren schon lange hip. Dies gilt auch fürs Königshaus.
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Für die einen ist es der Herzschlag der Demokratie, für die anderen nur Glockengebimmel: Der Big Ben soll vier Jahre lang nicht schlagen. Das beschäftigt die höchsten …
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen
Wegen einer Attacke auf einen Fan während eines Konzerts in Leipzig soll Rapper Kollegah eine satte Geldstrafe in Höhe von 18.000 Euro zahlen.
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen
Mode-Rebellen: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy
Die Machtverhältnisse in der Mode verschieben sich. Das Unten strebt nach oben. Zu den Anführern dieser Revolte zählen Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy.
Mode-Rebellen: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy

Kommentare