+
Tennisstar Serena Williams eröffnet eine Schule in Kenia.

Serena Williams eröffnet Schule

Nairobi - Zwei Stars haben eines gemeinsam: Pop-Ikone Madonna und Tennis-Star Serena Williams engagieren sich für Kinder in Afrika. Die eine in Malawi, die andere in Kenia.

Die amerikanische Weltklasse-Tennisspielerin Serena Williams ist seit Montag zu einem dreitägigen Kurzbesuch in Kenia. Sie will in dem ostafrikanischen Land nach Medienberichten vom Dienstag eine Schule im ostkenianischen Matiliku eröffnen, die den Namen der Tennisspielerin trägt. Bereits vor zwei Jahren übernahm Williams bei einem Kenia-Besuch die Patenschaft für eine andere Schule.

Während ihres jüngsten Besuchs will sich die 28-jährige auch über die Fortschritte dieser Schule informieren, hieß es. Geplant sei eine jeweils einstündige Unterrichtsstunde mit den Schülern beider Serena-Williams-Schulen. Ob es sich dabei um Sportunterricht oder eine eher tennisferne Klassenstunde handelt, blieb offen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Name von Baby Nummer 3 verraten? Mögliche Internet-Panne im Königshaus
Herzogin Kate hat am Montag Royal Baby Nummer 3 zur Welt gebracht. Drei Tage nach der Geburt hat der Mini-Prinz immer noch keinen Namen. Doch eine Internet-Panne hat ihn …
Name von Baby Nummer 3 verraten? Mögliche Internet-Panne im Königshaus
Bill Cosby wegen sexueller Nötigung schuldig gesprochen
Die Vorwürfe gegen Bill Cosby waren teils Jahrzehnte alt, den Schuldspruch gegen ihn wegen sexueller Nötigung feiert die noch junge #MeToo-Bewegung dennoch. Der einst so …
Bill Cosby wegen sexueller Nötigung schuldig gesprochen
Bachelor-Kristina schockt Fans unter Tränen
Kristina Yantsen lässt die Bombe platzen. Unter Tränen spricht die von „Bachelor“ Daniel Völz Auserwählte jetzt Klartext - und schockt damit die Fans.
Bachelor-Kristina schockt Fans unter Tränen
„Er wollte Frieden finden“: Familie deutet Todesursache von Avicii in offenem Brief an
Die offizielle Todesursache von Avicii bleibt unter Verschluss. In einem Brief seiner Familie wird diese aber angedeutet.
„Er wollte Frieden finden“: Familie deutet Todesursache von Avicii in offenem Brief an

Kommentare