+
Der Jazztrompeter Till Brönner (l-r), Sängerin Sarah Connor und Produzent George Glueck bilden die Jury bei der Vox-Show "X Factor".

Vox setzt "X Factor" fort - zweite Staffel 2011

Köln - Der Privatsender Vox setzt die Castingshow “X Factor“ fort. Im kommenden Jahr werde es eine zweite Staffel geben, sagte “X Factor“-Moderator Jochen Schropp am Dienstagabend im Finale, das live aus Köln übertragen wurde.

Dort konkurrierten die Sängerin Edita Abdieski und das Frauenquartett Big Soul um den ersten “X Factor“-Sieg in Deutschland. Kandidaten für 2011 könnten sich ab sofort unter www.vox.de bewerben.

Die Show hat Vox einen durchschnittlichen Marktanteil von 11,4 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen gebracht - eine sehr gute Quote für den Sender.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare