+
Schauspieler Brad Pitt will angeblich Millionen für ein Sex-Video aus der Drogenvergangenheit seiner Verlobten Angelina Jolie zahlen.

Wirbel um alten Schmuddelfilm

Sex-Video von Angelina: Brad will Millionen zahlen

Hamburg - Existiert ein Sex-Video aus der Drogenvergangenheit von Schauspielerin Angelina Jolie? Laut einem Magazinbericht will ihr Verlobter Brad Pitt nun Millionen für den Schmuddelfilm zahlen.

Schauspielerin Angelina Jolie wird von ihrer dunklen Vergangenheit eingeholt. Eine pikante Jugendsünde könnte jetzt zur großen Belastung für die Karriere und die Familie werden. Angeblich existiert ein Sex-Video aus der Drogenvergangenheit des Hollywood-Stars. "Angelina würde diese wilde Zeit am liebsten aus ihrem Gedächtnis streichen", verrät Biograph Andrew Morton.

Brad Pitt möchte seine Familie nun schützen und setzt alle Hebel in Bewegung, um das Sex-Tape ausfindig zu machen und es zu kaufen - notfalls zahlt er bis zu zehn Millionen Dollar. Die Skandal-Fotos des Weltstars bei ihrem Drogen-Trip erscheinen am Donnerstag im internationalen People-Magazin InTouch.

Zehn Gründe, warum Promis sich ausziehen

Zehn Gründe, warum Promis sich ausziehen

zr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
In einem Interview hat Sängerin Kerstin Ott Details über ihre Hochzeit mit ihrer Freundin Karolina Köppen verraten. „Ein rauschendes Fest“, doch etwas fehlte.
Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
In den Niederlanden ist Radfahren schon lange hip. Dies gilt auch fürs Königshaus.
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Für die einen ist es der Herzschlag der Demokratie, für die anderen nur Glockengebimmel: Der Big Ben soll vier Jahre lang nicht schlagen. Das beschäftigt die höchsten …
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen
Wegen einer Attacke auf einen Fan während eines Konzerts in Leipzig soll Rapper Kollegah eine satte Geldstrafe in Höhe von 18.000 Euro zahlen.
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen

Kommentare