+
"Sexy Cora" starb mit nur 23 Jahren

Weil Pfusch-Ärztin log

"Sexy Cora": Witwer soll für Klinik-Kosten blechen

Hamburg - Erotikdarstellerin "Sexy Cora" starb 2011 nach einer Busen-OP. Ihr Mann kommt nicht zur Ruhe: Nun soll er für die Klinik-Kosten aufkommen - weil die Ärztin falsche Angaben gemacht haben soll.

Tim Wosnitza (31) verlor zuerst sein Frau. Nun droht dem Witwer neuer Ärger: Zweieinhalb Jahre nach dem Tod von "Sexy Cora" soll der Mann laut Bild die Kosten für Coras Aufenthalt auf der Intensivstation bezahlen.

Rückblick: "Sexy Cora" war 2011 nach einer Brustvergrößerungsoperation gestorben, nachdem die Anästhesistin einen Fehler gemacht hatte. Die 23-Jährige hatte während der OP einen Herzstillstand erlitten und war neun Tage später an einer Hirnlähmung gestorben.

Doch nun weigert sich die Versicherung der Narkose-Ärztin zu zahlen. Denn: Diese soll falsche Angaben beim Abschluss der Versicherung gemacht haben. Dafür soll nun Wosnitza für die Rechnung tief in die Tasche greifen. Der 31-Jährige sagte gegenüber der Bild: „Alle sagen, ich habe mich bereichert, dabei sitze ich auf Kosten im sechsstelligen Bereich.“

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prinz Harry legt überraschendes Geständnis ab
So offen hat bisher noch kein Angehöriger des Königshauses über das Thema gesprochen: Doch nun legte Prinz Harry in einem Interview ein überraschendes Geständnis ab.
Prinz Harry legt überraschendes Geständnis ab
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Es fehlte nur noch der rote Teppich: Berlin hat seinen beiden neuen Pandabären für den Zoo bei ihrer Ankunft aus China einen hochoffiziellen Empfang am Flughafen …
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Sie wollte nur einen Auftritt absolvieren. Aber Tilda Swinton enfindet sich immer wieder neu.
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Pierre Richard: Bei Frauen kann Humor nie schaden
Sein neuer Film läuft gerade in dne Kinos an. Pierre Richard glaubt an die Kraft des Lachens.
Pierre Richard: Bei Frauen kann Humor nie schaden

Kommentare