+
Sexy Cora starb im Alter von 23 Jahren

Sexy Cora: Witwer klagt wegen Verdienstausfalls

Hamburg - Auch nach dem Tod von Porno-Darstellerin Carolin Wosnitza alias Sexy Cora verdient ihr Witwer durch sie viel Geld. Jetzt klagt er auf vier Millionen - wegen "Verdienstausfalls".

Carolin Wosnitza wurde als Bewohnerin des "Big Brother"-Containers und als Pornodarstellerin unter dem Namen Sexy Cora bekannt. Im Januar starb sie im Alter von 23 Jahren an den Folgen ihrer fünften Busen-OP. Ihr Witwer Tim Wosnitza (25) verdient auch nach ihrem Tod viel Geld mit ihren Hardcore-Filmen - und klagt jetzt auf Millionen. Das berichtet die Hamburger Morgenpost.

Bewegender Abschied von "Sexy Cora"

Bewegender Abschied von "Sexy Cora"

Demnach fordert er vier Millionen Euro von der Versicherung der Hamburger Alsterklinik, wo sich Sexy Cora der Operation unterzogen hat. Er begründet die Klage dem Bericht zufolge mit "Verdienstausfall": Vier Millionen Euro hätte Sexy Cora mit ihren Videos verdienen können. Via Facebook verteidigte sich Wosnitza, er habe enorme Unkosten, so habe ihm die Alsterklinik 34.000 Euro in Rechnung gestellt.

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Look, neues Album: Katy Perry ist zurück
Katy Perry ist wieder da. Bald erscheint ihr neues Album. In Berlin gab es jetzt einen Vorgeschmack.
Neuer Look, neues Album: Katy Perry ist zurück
"Drogen oder Alkohol" am Steuer: Tiger Woods verhaftet
Golf-Star Tiger Woods hat Ärger mit der Polizei. Mehrere Medien berichten von einer Festnahme - wegen Alkohol am Steuer. 
"Drogen oder Alkohol" am Steuer: Tiger Woods verhaftet
Golf-Superstar Tiger Woods festgenommen
Früher war er einer der erfolgreichsten Sportler der Welt. Zuletzt war es still geworden um Tiger Woods. Jetzt soll der Ex-Superstar in Konflikt mit dem Gesetz gekommen …
Golf-Superstar Tiger Woods festgenommen
Katy Perry will ihr Handy sonntags ausmachen
Die US-Sängerin kann sich mit ihren 32 Jahren noch an die Zeiten erinnern, als es noch keine Smartphones und Soziale Netzwerke gab. Und dass das Leben damals nicht …
Katy Perry will ihr Handy sonntags ausmachen

Kommentare