+
Charlie Hunnam ("Pacific Rim") und Dakota Johnson, Tochter von Don Johnson und Melanie Griffith, spielen Christian Grey und Anastasia Steele in "Shades of Grey".

Ab 2014 in den Kinos

Hauptdarsteller für "Shades of Grey" gefunden

London - Die Hauptdarsteller in der Verfilmung des Erotikromans "Shades of Grey" stehen fest. Wer auf berühmte Namen aus Hollywood gehofft hatte, dürfte enttäuscht werden.

Der britische Schauspieler Charlie Hunnam spielt Christian Grey, Dakota Johnson seine Gespielin Anastasia Steele, teilte Beststeller-Autorin E.L. James am Montag in London mit. Hunnam spielte zuletzt in dem Science-Fiction-Film "Pacific Rim" mit. Dakota Johnson, die 23-jährige Tochter von Don Johnson und Melanie Griffith, spielte bisher eher kleinere Rollen, darunter in "The Social Network". Fans hatten eher auf berühmte Namen aus Hollywood gehofft.

Die Produktionsstudios Universal Pictures und Focus Features hatten im März 2012 die Rechte für alle drei Teile des Sado-Maso-Romans gekauft. Mit der Verfilmung des ersten Teils betrauten sie im Juni die britische Regisseurin Sam Taylor-Johnson. Der Streifen soll am 1. August 2014 in die Kinos kommen.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären

Kommentare