+
Shailene Woodley engagiert sich. Foto: Walter Bieri

Nach der Festnahme

Shailene Woodley kämpft nach Pipeline-Protest weiter

Die junge US-Schauspielerin stellt sich auf die Seite der amerikanischen Ureinwohner.

New York (dpa) - Nach ihrer Festnahme wegen Landfriedensbruchs hat die US-Schauspielerin Shailene Woodley (24) ihren Protest gegen den Bau einer Pipeline verteidigt.

"Ich habe keine Angst und mache mir keine Sorgen. Ich bin dankbar und fasziniert, Seite an Seite mit so vielen friedlichen Kämpfern zu stehen", schrieb sie am Donnerstag (Ortszeit) in der "Time". Woodley war vergangene Woche mit mehreren anderen Demonstranten in North Dakota kurzzeitig festgenommen worden. In einer Anhörung vor Gericht plädierte sie US-Medienberichten zufolge auf nicht schuldig.

Die "Snowden"-Hauptdarstellerin wies darauf hin, dass die Öl-Pipeline das Land und Wasser von Gebieten der Ureinwohner gefährde und diese Menschen in den USA ohnehin kaum Gehör fänden. "Ich stand in North Dakota Seite an Seite mit den Ureinwohnern Amerikas. Ihr wisst schon, diejenigen, die vor uns hier waren. Und wisst ihr was, Amerika? Sie sind immer noch da. Und sie kämpfen immer noch für die gute Sache."

Sie hoffe, dass ihre Festnahme den Blick auf die Sorgen der Ureinwohner lenke und das Wasser in ihren Gebieten geschützt werde.

Essay auf Time.com

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zum Benefizdinner: Giovane Elber ist wieder dahoam
Zur Benefiz-Fashion-Dinner im Kempinski-Hotel Vier Jahreszeiten kommt alles, was Rang und Namen hat. Für einige der Prominenten lohnt sich der Abend auch finanziell.
Zum Benefizdinner: Giovane Elber ist wieder dahoam
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya

Kommentare