Auto rast offenbar in Bushaltestellen in Marseille

Auto rast offenbar in Bushaltestellen in Marseille
+
Erotisch wie bei diesem Fotoshooting posiert Shakira gerne - aber bei den Sex-Fotos war natürlich Schluss mit lustig

Popstar reagiert blitzschnell

Shakira: Mit Sex-Fotos erpresst 

Barcelona - Heiße Aufnahmen von Shakira und ihrem Freund Gerard Piqué wurden der Sängerin jetzt zum Verhängnis. Die eigene Angestellte drohte, die Fotos zu veröffentlichen.

Von den eigenen Angestellten erpresst - genau das ist jetzt der Sängerin Shakira passiert. Laut dem spanischen Fernsehsender Tele5 fand ihre Haushälterin pikante Aufnahmen von Skakira und ihrem Freund, Fußballer Gerard Piqué. Mit diesen wollten sie und ihr Mann die 35-Jährige eiskalt erpressen: 250.000 Euro oder die Fotos vom heißen Liebesspiel landen in der Öffentlichkeit!

Shakira: Sexy Foto-Shooting zum Album "Sale El Sol"

Shakira: Sexy Foto-Shooting zum Album "Sale El Sol"

Die Kolumbianerin aber spielte nicht mit, sondern reagierte blitzschnell. Sie feuerte ihre Angestellte sofort und zeigte das Ehepaar an.

Die Haushälterin hatte elf Jahre lang für Shakira gearbeitet. 

Zehn Gründe, warum Promis sich ausziehen

Zehn Gründe, warum Promis sich ausziehen

msa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mode-Rebellen: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy
Die Machtverhältnisse in der Mode verschieben sich. Das Unten strebt nach oben. Zu den Anführern dieser Revolte zählen Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy.
Mode-Rebellen: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy
Highlights in Hollywoods Kinoherbst
Goodbye Superhelden: Der Kinosommer ist fast vorbei, die Saison der Filmfestivals und Preisverleihungen beginnt. Damit starten auch die Spekulationen über die nächsten …
Highlights in Hollywoods Kinoherbst
Michael Weatherly wird oft für Agent gehalten
Nach dem Ende bei der beliebten Krimi-Serie "Navi CIS" will der US-Schauspieler einen Neuanfang starten. Seine alte Rolle verfolgt ihn aber weiterhin.
Michael Weatherly wird oft für Agent gehalten
Meditationsbus lässt gestresste New Yorker entspannen
Mal eben schnell den Puls runterfahren, den Stress vergessen und in eine innere Ruhe einkehren? Das geht jetzt in New Yorks erstem Meditations-Bus.
Meditationsbus lässt gestresste New Yorker entspannen

Kommentare