+
Shakira

Shakira: Ich bin kein Kontrollfreak mehr

Barcelona - Vor einem Jahr ist Pop-Ikone Shakira zum ersten Mal Mutter geworden. Das hat die Künstlerin verändert. Wie die 37-Jährige jetzt in einem Interview verraten hat, hält sie sich nun nicht mehr für einen Kontrollfreak.

„Man kann sagen, dass ich mich verändert habe, dass ich nicht mehr alles um mich herum kontrollieren möchte, kein Kontrollfreak mehr bin“, sagte die 37-jährige Kolumbianerin der Nachrichtenagentur dpa in Barcelona. Daher sei auf dem Album „Shakira“ auch erstmals der ein oder andere Song, den sie nicht selber geschrieben habe.

„Ich nehme jetzt alles lockerer hin. Das hat unter anderem auch meinen kreativen Prozess verändert“, sagte die Lebenspartnerin des spanischen Fußballers Gerard Piqué. Für ihre Wandlung sei vor allem ihr erstes Kind, der im Januar 2013 geborene Milan verantwortlich. „Er hat mir so viel beigebracht. Unter anderem auch, pünktlich zu sein“, fügte sie lachend an. Shakiras neues Studio-Album erscheint in Deutschland am 21. März.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Extremer Massenandrang bei Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer - vier Menschen verletzt
Bei einer Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer (17) in Wuppertal hat es am Dienstag vier Verletzte gegeben.
Extremer Massenandrang bei Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer - vier Menschen verletzt
Mit diesem heißen Foto bedankt sich Sophia Thomalla für ein Weihnachtsgeschenk
Sophia Thomalla bricht gerne die Regeln. Und wie bedankt sich die 28-Jährige für ein Weihnachtsgeschenk? Sie postet ein Foto davon auf Instagram und zeigt es wirklich …
Mit diesem heißen Foto bedankt sich Sophia Thomalla für ein Weihnachtsgeschenk
Wahrsagerin mit schlimmer Prophezeiung für Prinz Harry und Meghan Markle
Für das britische Fernsehen ist es wohl das Highlight des Jahres: Die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle am 19. Mai. Eine Wahrsagerin hat allerdings keine guten …
Wahrsagerin mit schlimmer Prophezeiung für Prinz Harry und Meghan Markle
David Harbour unterstützt Greenpeace in der Antarktis
Der Schauspieler will sich für ein riesiges Meeresschutzgebiet einsetzen - und mit den Pinguinen tanzen.
David Harbour unterstützt Greenpeace in der Antarktis

Kommentare