+
Shannen Doherty ist an Brustkrebs erkrankt.

"Beverly Hills 90210"-Star

Brustkrebs: Shannen Doherty verklagt Management

Los Angeles - US-Schauspielerin Shannen Doherty (44) zieht im Zusammenhang mit einer Brustkrebserkrankung gegen ihr früheres Management vor Gericht.

Laut der am Mittwoch in Los Angeles eingereichten Klageschrift, die das Branchenblatt "Hollywood Reporter" im Netz veröffentlichte, wurde bei dem Star, der durch Serien wie "Beverly Hills 90210" und "Charmed" zum Star wurde, im März die Erkrankung diagnostiziert.

Doherty wirft einer Firma, die früher ihre Geschäfte regelte, Versäumnisse bei der Zahlung ihrer Krankenversicherung vor. Ohne Versicherungsschutz habe sie im Jahr 2014 nicht regelmäßig Ärzte aufgesucht, die den Krebs möglicherweise frühzeitig entdeckt hätten, macht Doherty geltend. Bei einer Untersuchung im März sei Krebs im fortgeschritten Stadium festgestellt worden. Sie müsse nun mit einer Operation und Chemotherapie rechnen. 

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare