Sharon Osbourne hat die MTV-Kameras satt

- Los Angeles - Die krebskranke Sharon Osbourne ist es leid, ständig von Kameras umgeben zu sein. Dies offenbarte die Ehefrau von Rocker Ozzy Osbourne und Star der MTV-Reality Show "The Osbournes" in einem Interview des US-Senders ABC. Auszüge des Interviews, das am Mittwoch ausgestrahlt werden soll, wurden bereits am Montag bekannt. Danach will Osbourne nur noch eine Serie mit zehn Folgen drehen.

<P>"Dies ist ganz bestimmt das letzte Jahr", sagte die 50-Jährige der Starjournalistin Barbara Walters. Sie bereue es, ihre Familie vor die Kamera geholt zu haben. Sie hätten keine Privatsphäre mehr. Dies sei besonders schlimm, seitdem bei ihr Krebs diagnostiziert wurde. Sie könne sich nicht mal alleine übergeben und Ozzy könne sich nicht alleine betrinken, schimpfte Osbourne über die ständige Präsenz der Kameras.</P><P>Die Bemerkungen überraschten den Sender MTV, mit dem die Osbournes einen Vertrag über 20 weitere Folgen abgeschlossen haben. Nach US- Medienberichten soll Sharon Osbourne inzwischen ihre kritischen Äußerungen abgeschwächt und ihre Zusammenarbeit mit MTV bekräftigt haben.</P><P>Die Reality-Show mit dem freimütigen Rockerehepaar und ihren Teenage-Kindern ist sei dem Start im Frühjahr ein Kult-Hit. Ende November soll die zweite Staffel mit zehn Folgen anlaufen. Im Sommer war Sharon Osbourne an Darmkrebs erkrankt und musste sich einer Operation und Chemotherapie unterziehen. Die Show verfolgt das turbulente Leben der Familie in Beverly Hills. Nach Angaben des Senders ABC soll die Familie am 13. Januar als Gastgeber der American Music Awards live im Fernsehen auftreten.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
Im Alter von 77 Jahren ist Modedesigner Azzedine Alaïa gestorben. Der Tunesier hatte seinen Durchbruch in den 1980er Jahren gefeiert.
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Der AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Das teilte die Rockgruppe am Freitag auf ihrer Webseite mit. Young wurde 64 Jahre alt.
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Hardrock-Klassiker wie "Highway to Hell" wären ohne ihn undenkbar gewesen. Der Gründer, Songwriter und ehemalige Gitarrist der Kultband AC/DC starb im Alter von 64 …
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin
Kann man eine Cartoon-Band live präsentieren, ohne dass der schräge Witz des Konzepts leidet? Die Gorillaz um Blur-Frontmann Damon Albarn beantworten diese Frage …
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin

Kommentare