+
Sharon Osbourne hat in einer US-Talkshow gestanden, früher ein Techtelmechtel mit Talk-Master Jay Leno gehabt zu haben.

Sie fand ihn nett und witzig

Sharon Osbourne: Techtelmechtel mit Leno

Los Angeles - 35 Jahre ist es her, da hatte Sharon Osbbourne ein Techtelmechtel mit dem amerikanischen Talk-Master Jay Leno. Das hat sie jetzt in einem Interview verraten.

Sharon Osbourne (60) hat verraten, dass sie einmal ein Techtelmechtel mit US-Talkmaster Jay Leno (63) hatte - vor 35 Jahren. Sie sei gerade in die USA gezogen, sagte sie in der US-Show „The Talk“, und sei noch nicht mit ihrem späteren Mann Ozzy Osbourne („Black Sabbath“) zusammen gewesen. Sie habe Leno bei einer seiner Comedy-Auftritte gesehen und „sehr nett, sehr witzig“ gefunden. Mit einem Scherzanruf habe sie ihn überrascht und später getroffen. „Das eine führte zum anderen“, gab Osbourne zu, „wir hatten ein kleines Techtelmechtel“.

dpa

 

Bobo Latrine und Co.: Unter diesen Namen reisen die Stars

Bobo Latrine und Co.: Unter diesen Namen reisen die Stars

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tiefe Einblicke: Dieses Bikinifoto empört Daniela Katzenbergers Fans
Die alte „Katze“ ist zurück. Diesen Schluss lässt zumindest ein Foto zu, auf dem sich Daniela Katzenberger bei Instagram zeigt. Das gefällt nicht jedem.
Tiefe Einblicke: Dieses Bikinifoto empört Daniela Katzenbergers Fans
H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Im Sommer trat die Technoband Scooter auf der von Russland annektierten Krim auf. Dafür bekam sie Kritik. Fontmann H.P. Baxxter hält jetzt mit einer Begründung dagegen.
H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Fußball ist ein Garant für hohe Einschaltquoten. Am Freitag gelang dem Bundeligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem Hamburger SV jedoch nicht der Sieg. …
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Im Zuge des Skandals rund um den ehemaligen Filmproduzenten Harvey Weinstein haben sich viele Branchen-Akteure zu Wort gemeldet. Jetzt gibt "Herr-der-Ringe"-Regisseur …
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne

Kommentare